Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Basquiat-Gemälde für Rekordsumme versteigert
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Basquiat-Gemälde für Rekordsumme versteigert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 19.05.2017
Der Totenkopf von Jean-Michel Basquiat war einem japanischen Milliardär knapp 100 Millionen Euro wert. Quelle: Sotheby's
Anzeige
New York

Der New Yorker Künstler Jean-Michel Basquiat ist rund 29 Jahre nach seinem Tod zu späten Ehren gekommen.

Ein Bild des Malers und Graffitikünstlers wurde am Donnerstag (Ortszeit) in New York bei Sotheby's für die Rekordsumme von 110,5 Millionen Dollar (99,2 Millionen Euro) versteigert, wie US-Medien berichteten.

Der bunte Totenkopf sei von einem japanischen Milliardär erworben worden. Mit dieser Verkaufssumme wurde der höchste Preis für das Werk eines US-Künstlers erzielt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Chris Cornell, der Sänger der Band Soundgarden, ist im Alter von 52 Jahren in Detroit gestorben. Das bestätigte sein Sprecher der dpa.

19.05.2017

Der New Yorker Künstler Jean-Michel Basquiat ist rund 29 Jahre nach seinem Tod zu späten Ehren gekommen.

19.05.2017

Ein Mann ohnegleichen: Andres Veiel montiert „Beuys“ (Kinostart: 18. Mai). Die Doku beleuchtet das Werk eines der bedeutendsten deutschen Künstler. Es gelingt dem Regisseur, auch den Menschen Beuys fühl- und erfahrbar werden zu lassen

19.05.2017
Anzeige