Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Ben Whishaw verhandelt über „Mary Poppins“
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Ben Whishaw verhandelt über „Mary Poppins“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 24.08.2016
Anzeige
Los Angeles

Der britische Schauspieler Ben Whishaw (35, „Das Parfum“, „Spectre“) könnte seiner Landsfrau Emily Blunt (33) in „Mary Poppins Returns“ Gesellschaft leisten. „Variety“ zufolge verhandelt er um eine Hauptrolle in der geplanten Fortsetzung des Musical-Klassikers um ein magisches Kindermädchen aus dem Jahr 1964.

Er soll den nun erwachsenen Schützling Michael Banks spielen. Blunt tritt als Mary Poppins die Nachfolge von Julie Andrews an. Regisseur Rob Marshall („Into the Woods“) siedelt die Story im London der 1930er Jahre an. Disney will den Film Weihnachten 2018 in die Kinos bringen. „Mary Poppins“ von 1964 war damals einer der größten Hollywood-Erfolge. Die Kinofantasie nach dem berühmten Kinderbuch von P.L. Travers (1899-1996) holte fünf Oscars.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für den Original-Film „Freundinnen“ (engl. Titel „Beaches“) holte der kürzlich gestorbene Regisseur Garry Marshall 1988 Bette Midler und Barbara Hershey vor die Kamera.

24.08.2016

Das Kinosterben kleiner Filmkunst-Häuser ist nach Einschätzung der Branche vorbei. Vor der 16. Filmkunstmesse in Leipzig herrscht Zuversicht.

17.08.2016

Der NDR-Chefdirigent Thomas Hengelbrock (58) kann es kaum noch abwarten, mit den Proben in der Elbphilharmonie zu beginnen.

17.08.2016
Anzeige