Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Beziehungsdrama „Schau mich nicht so an“
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Beziehungsdrama „Schau mich nicht so an“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 19.06.2016
Anzeige
Berlin

Die Protagonistinnen des Films, Iva und Hedi, leben als Nachbarn dicht beieinander. Iva erzieht ihre kleine Tochter Sofia allein. Über das Mädchen lernen sich die beiden Frauen kennen. Aus der Freundschaft zwischen Hedi und Iva entwickelt sich eine innige Beziehung.

Iva ist richtiggehend verliebt in Hedi. Eines Tages aber taucht Ivas Vater, gespielt von Josef Bierbichler, nach langer Zeit wieder auf. Er will das schwierige Verhältnis zu seiner Tochter kitten. Die Anwesenheit des Mannes wirkt sich auch auf das Verhältnis zwischen Iva und Hedi aus. Regisseurin Uisenma Borchu, der Film ist ihr Debüt, agiert auch vor der Kamera.

Schau mich nicht so an, Deutschland, Mongolei 2015, 88 Min., FSK ab 16, von Uisenma Borchu, mit Josef Bierbichler, Uisenma Borchu, Catrina Stemmer

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Film „Das Talent des Genesis Potini“ basiert auf der wahren Geschichte von Genesis Potini.

19.06.2016

Im Sommer vor drei Jahren kam das Horrorstück „Conjuring - Die Heimsuchung“ in die deutschen Kinos. Regie führte Genre-Meister James Wan („Saw“). Der hat nun auch die Fortsetzung gedreht.

19.06.2016

Eine Gruppe junger Frauen aus der urbanen indischen Mittelschicht trifft sich in Goa zu einem Junggesellinnen-Abschied.

19.06.2016
Anzeige