Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Bisheriger Hit des Jahres: „Scream & Shout“
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Bisheriger Hit des Jahres: „Scream & Shout“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 07.07.2013
A will.i.am kommt keiner vorbei. Foto: Tracey Nearmy
Anzeige
Berlin

Das Jahr ist halb vorbei und der bisherige Hit des Jahres heißt „Scream & Shout“ von will.i.am Feat. Britney Spears.

Zumindest war er das am häufigsten legal heruntergeladene Lied zwischen Januar und Juni, wie die Marktforscher von Media Control mitteilten. Auf Platz zwei liegt demnach Passenger mit „Let Her Go“ und Macklemore & Ryan Lewis Feat. Wanz mit „Thrift Shop“.

Bei den Alben triumphierte ein 74-Jähriger: Heino und sein „Mit freundlichen Grüßen“. Dahinter folgten 2. Daft Punk („Random Access Memories“), 3. Justin Timberlake („The 20/20 Experience“), 4. Macklemore & Ryan Lewis („The Heist“) und 5. Kollegah & Farid Bang („Jung, Brutal, Gutaussehend 2“).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine außergewöhnliche Familiengeschichte: Heinrich George, der Vater von Götz George, war einer der größten Darsteller der Weimarer Zeit.Doch wegen seiner Karriere in der Nazi-Diktatur haftet dem Jahrhundertdarsteller bis heute der Ruf des Mitläufers an.

04.07.2013

Der britische Schauspieler Terence Stamp („Der Plan“, „Wanted“) leistet Amy Adams und Christoph Waltz in „Big Eyes“ Gesellschaft.

10.07.2013

Der amerikanische Autor und Regisseur Chris Weitz („New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde“/2009) will das von ihm geschriebene futuristische Jugendbuch „The Young World“ selbst inszenieren.

10.07.2013
Anzeige