Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Bonner Schau thematisiert Gurlitts NS-Kunstraub
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Bonner Schau thematisiert Gurlitts NS-Kunstraub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 02.11.2017
Anzeige
Bonn

Mit der erstmaligen Präsentation des spektakulären Gurlitt-Fundes in Bonn und Bern wird ein Schlaglicht auf den organisierten Kunstraub der Nationalsozialisten geworfen. In der Bonner Bundeskunsthalle wurde heut der zweite Teil der Doppelausstellung „Bestandsaufnahme Gurlitt“ präsentiert. Rund 250 Werke aus dem 2012 gefundenen Bestand von Hildebrand Gurlitt, der einer der Kunsthändler Hitlers war, werden von Freitag bis 11. März gezeigt und Opferbiografien gegenübergestellt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was für eine Besetzung. Disney hat sich bei den Schauspielern für seine Neuauflage von König der Löwen nicht lumpen lassen. Die größte Überraschung ist sicherlich Beyoncé als die weibliche Hauptrolle Nala.

02.11.2017

Gerüchte und Geheimnisse umwittern die Sammlung des einstigen NS-Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt. Nun wird der „Schwabinger Kunstfund“ erstmals öffentlich gezeigt. Ein düsteres Kapitel der deutschen Geschichte wird aufgeschlagen. Viele Fragen bleiben offen.

02.11.2017

In Hollywood steht die Trophäen-Saison an - doch Schlagzeilen machen die täglichen Skandalnachrichten. Immer mehr Belästigungsvorwürfe gegen prominente Filmschaffende wirbeln die Unterhaltungsbranche auf.

02.11.2017
Anzeige