Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Bowies langjähriger Schlagzeuger Dennis Davis gestorben
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Bowies langjähriger Schlagzeuger Dennis Davis gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 08.04.2016
Anzeige
New York

Drei Monate nach dem Popstar David Bowie ist auch sein langjähriger Schlagzeuger Dennis Davis an Krebs gestorben.

Der in New York geborene Davis sei ein „magischer Mann“ gewesen, schrieb Bowies Produzent Tony Visconti in der Nacht zum Freitag bei Facebook, wo er den Tod des Schlagzeugers bestätigte. Auch zahlreiche US-Medien berichteten am Freitag über den Tod von Davis.

Bowie und Davis hatten vor allem in den 70er und 80er Jahren für Alben wie „Lodger“, „Station to Station“ oder „Heroes“ zusammengearbeitet. Produzent Visconti würdigte ihn als „disziplinierten Jazz-Schlagzeuger, der sich dem Rock mit einer Jazz-Sensibilität annahm“ und einen wundervollen Sinn für Humor gehabt habe.

„Er war einer der kreativsten Schlagzeuger, mit denen ich je gearbeitet habe.“ Bowie war im Januar an Krebs gestorben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Xavier Naidoo hat sich mit seinem neuen Album „Nicht von dieser Welt 2“ direkt an die Spitze der offiziellen deutschen Albumcharts gesetzt.

14.04.2016

Das Kunsthaus Apolda (Thüringen) entführt in seiner neuen Ausstellung mit Fotos von Linda McCartney in die Musikwelt einer bewegten Zeit.

14.04.2016

Sie ist die unbestrittene Echo-Queen - Helene Fischer heimst (mal wieder) die meisten Preise ein und stößt damit die bisherigen Spitzenreiter vom Thron. Rapper Sido weiß schon vorher, wer gewinnt.

08.04.2016
Anzeige