Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Britische Politikerin aus „Dschungelcamp“ geflogen
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Britische Politikerin aus „Dschungelcamp“ geflogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 23.11.2012
Nadine Dorries ist draußen. Quelle: Dods
London

Die erste aktive Politikerin im britischen TV-„Dschungelcamp“, Nadine Dorries, ist als erste Kandidatin rausgeflogen - nach nur zwölf Tagen. Die konservative Parlamentsabgeordnete bezeichnete das Camp trotzdem als „faszinierende Erfahrung“.

Nachdem die Zuschauer die 55-Jährige am Mittwochabend rausgewählt hatten, behauptete sie: „Ich glaube, es ist wichtig, dass die Abgeordneten verstehen, dass du dahin gehen musst, wo die Öffentlichkeit ist. Mehr Menschen haben bei "X Factor" und "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" gewählt, als bei der Parlamentswahl.“

Als sie in den Dschungel einzogen war, wurde sie von Premierminister David Cameron kritisiert und von den Tories beurlaubt. Nach Medienberichten soll Dorries aber bereits wieder aus ihrem Hotelzimmer in Australien arbeiten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schauspielerin Maria Furtwängler (46) will künftig nur noch in einem „Tatort“-Krimi pro Jahr vor der Kamera stehen.

23.11.2012

Die Komische Oper Berlin geht bei der populärsten deutschsprachigen Oper neue Wege. „Die Zauberflöte“ bringt das Haus als Zeichentrick-Inszenierung auf die Bühne.

23.11.2012

Bekannte Alben und Hits von Stars wie Billy Joel, Frank Sinatra und Whitney Houston, sind in die Ruhmeshalle der amerikanischen Grammy-Akademie aufgenommen worden.

23.11.2012