Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Broadway-Stück von Katie Holmes wird wieder abgesetzt
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Broadway-Stück von Katie Holmes wird wieder abgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 30.12.2012
Die Broadway-Komödie «Dead Accounts» wurde zum Misserfolg. Foto: Christina Horsten
Anzeige
New York

Gründe nannten sie nicht, die „New York Times“ berichtet von schleppenden Kartenverkäufen. Das Stück, mit der gerade geschiedenen Ex-Frau von Tom Cruise in der Hauptrolle, ist eine Scheidungskomödie.

Der Zeitung zufolge wird es von „Dead Accounts“ - nach 27 Voraufführungen - 44 reguläre Vorstellungen gegeben haben. Vom vorherigen Stück der Autorin Theresa Rebeck, „Seminar“, seien es fast 200 gewesen. Das Stück habe enttäuscht und in der Woche vor Weihnachten sei nur ein Viertel des erhofften Ergebnisses eingespielt worden.

In dem Stück spielt Holmes Lorna, eine frustrierte junge Frau aus der amerikanischen Provinz - „wo die Menschen an Gott glauben, Mayonnaise zum Kochen verwenden und Linoleum auf dem Boden haben“. Sie langweilt sich zu Tode, bis plötzlich ihr Bruder auftaucht und alles im Tumult versinkt. Das Stück war von Kritikern mäßig aufgenommen worden. Der Kritiker der „New York Times“ schrieb, man vergesse es schon wieder, noch während man es sieht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur gut einen Monat nach der Premiere wird die Broadway-Komödie „Dead Accounts“ mit Katie Holmes in der Hauptrolle schon wieder abgesetzt. Am 6. Januar werde das Stück zum letzten Mal aufgeführt, teilten die Produzenten mit.

29.12.2012

St.Während ihrer größten Erfolge wurde sie mit Aretha Franklin auf eine Stufe gestellt: Die Soulsängerin Fontella Bass ist tot.Sie starb nach Angaben der „New York Times“ vom Freitag bereits am Mittwoch in ihrer Geburtstadt St.

06.01.2013

„Tausendundeine Nacht“ heißt die Ausstellung, mit der das Pariser Institut du monde arabe (IMA) seinen 25. Geburtstag feiert. Der Anfang seiner Geschichte klingt tatsächlich wie eine dieser herrlichen Erzählungen aus dem weltberühmten Sammelwerk.

29.12.2012
Anzeige