Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Chris Boal für Wolfgang Petersens „Old Man's War“
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Chris Boal für Wolfgang Petersens „Old Man's War“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 17.10.2012
Anzeige
Los Angeles

Frischer Wind für Wolfgang Petersens geplanten Sci-Fi-Film „Old Man's War“: Im Auftrag des Paramount-Studios soll Chris Boal das Drehbuch überarbeiten, berichtet „Variety“.

Im vorigen Jahr hatte der „Road to Perdition“-Autor David Self das erste Skript geschrieben. Vorlage ist John Scalzis Roman „Old Man's War“ (deutscher Titel: „Krieg der Klone“). Die Story dreht sich um einen 75-jährigen Mann, der nach dem Verlust seiner großen Liebe einwilligt, seinen Körper für ein militärisches Gen-Experiment herzugeben. Er wird in einen jungen Kämpfer verwandelt, der Menschen-Kolonien im Weltraum beschützen soll.

„Old Man's War“ könnte Petersons erster Spielfilm seit „Poseidon“ (2006) werden. Der 71-jährige gebürtige Ostfriese („Das Boot“, „Der Sturm“, „Troja“) hatte damals mit dem teuren Katastrophen-Thriller an den Kinokassen Schiffbruch erlitten. Chris Boal, Bruder von „Hurt Locker“-Autor Mark Boal, hat in Hollywood weitere Drehbuch-Projekt in Bearbeitung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Geisterdrama „Die Frau in Schwarz“ mit dem „Harry Potter“-Star Daniel Radcliffe erhält eine Fortsetzung.

17.10.2012

Daniel Craig (44) hält Machomänner wie James Bond für überholt. „Ich glaube, dass ein echter Macho bei den Frauen heute lächerlich wirkt“, sagte der Brite der Illustrierten „Cosmopolitan“.

17.10.2012

Take-That-Star Gary Barlow (41) hat seine erste Solo-Tour seit 13 Jahren angekündigt. Auf dem Programm stehen ab kommendem Monat 16 Shows mit Songs seiner ganzen Karriere.

16.10.2012
Anzeige