Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Cicero“: Grass wichtigster deutscher Intellektueller
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Cicero“: Grass wichtigster deutscher Intellektueller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 21.12.2012
Günter Grass liegt im «Cicero»-Ranking der einflussreichsten deutschen Intellektuellen auf Platz eins. Foto: Daniel Reinhardt
Anzeige
Berlin

Die Feministin Alice Schwarzer steht als erste Frau auf Platz vier und ist laut „Cicero“ damit „die Frau mit der höchsten öffentlichen Deutungsmacht“. Platz fünf nimmt die österreichische Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek ein.

Der Erhebung zufolge ist Grass in den Medien so präsent wie kein anderer Intellektueller in Deutschland. Der Literaturnobelpreisträger wird in den Zeitungen, im Internet sowie in der wissenschaftlichen Literaturrecherche Google Scholar und bei Querverweisen im biografischen Munzinger-Archiv so oft wie kein anderer Dichter und Denker genannt.

Zuletzt hatte das Blatt 2007 eine Liste der 500 wichtigsten Intellektuellen veröffentlicht. Damals stand Joseph Ratzinger, Papst Benedikt XVI., an der Spitze. Walser war Zweiter, Grass Dritter.

Zu den Aufsteigern seitdem gehört der Göttinger Hirnforscher Gerald Hüther, der 328 Plätze gutgemacht hat und nun auf Rang 152 steht. Der Leiter des Bonner Instituts zur Zukunft der Arbeit, Klaus F. Zimmermann, steht auf Platz 168 (plus 325), der Sozialforscher Harald Welzer auf Platz 112 (plus 313). Erfolgreichste Newcomerin ist die frühere evangelische Bischöfin Margot Käßmann: Sie schaffte auf Anhieb Platz 26. Die komplette Liste veröffentlicht „Cicero“ in seiner Januar-Ausgabe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er gehört zu den großen Gewinnern des Pop-Jahres 2012: Kevin Rowland, Frontmann von Dexys Midnight Runners, der 1982 mit „Come On Eileen“ einen Welthit landete und bald danach in der Versenkung verschwand, erlebte eines der erstaunlichsten Comebacks.

28.12.2012

Der Schauspieler Max Tidof („Comedian Harmonists“) wäre gerne Schatzsucher geworden. „Die Vorstellung, rund um den Globus nach verlorenen und verborgenen Schätzen zu suchen, hat etwas Faszinierendes“, sagte der 52-Jährige im Europa-Park in Rust bei Freiburg der Nachrichtenagentur dpa.

22.12.2012

Im Streit um hohe Steuern für Reiche in Frankreich hat Kremlchef Wladimir Putin (60) dem Schauspieler Gérard Depardieu (63) die russische Staatsbürgerschaft angeboten.

21.12.2012
Anzeige