Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Cold Blood...“: US-Debüt von Stefan Ruzowitzky
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Cold Blood...“: US-Debüt von Stefan Ruzowitzky
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:01 01.12.2012
Addison (Eric Bana) und Liza (Olivia Wilde) müssen sich getrennt bis zur kanadischen Grenze durchschlagen. Quelle: Studiocanal Filmverleih
Berlin

Während man sich im eiskalten Michigan auf Thanksgiving vorbereitet, befindet sich ein Geschwisterpaar auf der Flucht: Addison und Liza haben ein Kasino überfallen, sie wollen zur kanadischen Grenze, doch haben sie kein Fluchtauto.

Also geht man getrennte Wege, Liza als Anhalterin, der brutale Addison zu Fuß. Den blutigen Thriller hat der österreichische Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky („Die Fälscher“, 2007) in Szene gesetzt. Die Geschwister verkörpern Olivia Wilde („Cowboys & Aliens“) und Eric Bana („München“). Sissy Spacek ist als Darstellerin mit dabei, ebenso wie der 76-jährige, auch als Country-Sänger bekannte Kris Kristofferson.

(Cold Blood - Kein Ausweg. Keine Gnade., USA 2012, 95 Min., FSK ab 16, von Stefan Ruzowitzky, mit Eric Bana, Olivia Wilde, Kris Kristofferson)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das in der Kunst selten behandelte Thema der Transsexualität beleuchtet die Regisseurin Sarah-Judith Mettke in ihrem Spielfilm-Debüt „Transpapa“ mit sicherem Gespür für Publikumswirksamkeit.

01.12.2012

Dieser Gewinn war hart erkämpft: Wer auf ein Konzert der aktuellen „777“-Tour von Rihanna wollte, konnte nirgendwo Karten kaufen.

23.11.2012

Für den Film „Skyfall“ reiste James-Bond-Darsteller Daniel Craig (44) nach Schottland, Istanbul und China - jetzt hängte der erfolgreiche Schauspieler auch noch einen Trip nach Afghanistan an.

20.11.2012