Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Cranberries-Sängerin O'Riordan mit 46 gestorben
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Cranberries-Sängerin O'Riordan mit 46 gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 15.01.2018
Dolores O'Riordan bei einem Auftritt mit ihrer Band in der polnischen Stadt Breslau. Quelle: Maciej Kulczynski/pap
London

Die als Frontfrau der irischen Rockgruppe The Cranberries mit dem Hit „Zombie“ bekannt gewordene Sängerin Dolores O'Riordan ist tot. Sie starb überraschend im Alter von 46 Jahren in London, wie die britische Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf O'Riordans Management berichtete.

Dem Statement des Managements zufolge hielt sich die Sängerin für Aufnahmen in London auf. Angaben zur Todesursache gab es zunächst keine. Die Familie bat um Beachtung der Privatsphäre.

Das Lied „Zombie“ war 1995 in Deutschland ein Nummer-eins-Hit und brachte der Band in einigen Ländern gute Chartplatzierungen. Für viele blieb das Lied vor allem wegen O'Riordans eingängigen Gesangs („In your head, in your head / Zombie, zombie“) ein Ohrwurm.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während der Flughafen weiter um seine Eröffnung ringt, soll beim Berliner Schloss alles nach Plan laufen. Eine erste wichtige Personalie gibt es jedenfalls schon mal.

15.01.2018

Den Plänen des katalonischen Regierungschefs Carles Puidgemont, sich von Brüssel aus zur Wiederwahl zu stellen, steht der spanische Bestsellerautor Fernando Aramburu kritisch gegenüber. „Wie will Puigdemont regieren? Vielleicht per WhatsApp?“, fragte der 58-Jährige sarkastisch gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

15.01.2018

Viele einstige Teilnehmer des Menuhin-Wettbewerbs haben international Karriere gemacht, darunter Julia Fischer, Isabelle van Keulen oder Daishin Kashimoto, heute 1. Konzertmeister der Berliner Philharmoniker.

15.01.2018