Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Damien Chazelle für US-Regiepreis nominiert
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Damien Chazelle für US-Regiepreis nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 13.01.2017
Damien Chazelle gelang mit „La La Land“ ein Volltreffer. Quelle: Claudio Onorati
Anzeige
Los Angeles

„La La Land“-Regisseur Damien Chazelle hat Chancen auf seine erste Auszeichnung der US-Regisseursvereinigung. Die Directors Guild of America (DGA) nominierte den 31-jährigen Amerikaner und vier weitere Filmemacher am Donnerstag für den renommierten Preis.

„La La Land“ holte am Sonntag bereits sieben Golden Globes - unter anderem für die Regie, als beste Komödie/Musical und für die Hauptdarsteller Ryan Gosling und Emma Stone. Die DGA-Awards werden am 4. Februar in Beverly Hills verliehen.

Neben Chazelle sind auch Barry Jenkins („Moonlight“), Kenneth Lonergan („Manchester by the Sea“), Denis Villeneuve („Arrival“) und Garth Davis („Lion“) im Rennen.

Die DGA-Awards werden in diesem Jahr zum 69. Mal verliehen. Der Preis gilt als zuverlässiger Indikator für die spätere Oscar-Verleihung. Im vorigen Jahr hatte der mexikanische Filmemacher Alejandro González Iñárritu für den Rache-Thriller „The Revenant - Der Rückkehrer“ erst den DGA-Preis und später auch den Regie-Oscar gewonnen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch beim zweiten Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie wurden Thomas Hengelbrock und sein NDR Elbphilharmonie Orchester gefeiert. Zuvor hatte das Ensemble Resonanz den Kleinen Saal des neuen Konzerthauses eingeweiht.

13.01.2017

Der amerikanische Gitarrist Tommy Allsup, der einst mit Rockpionier Buddy Holly in dessen Band „The Crickets“ spielte, ist tot. Der in Texas lebende Grammy-Preisträger wurde 85 Jahre alt.

13.01.2017

Endlich führt die Musik die Regie: Die Elbphilharmonie ist eröffnet. Auch die internationale Presse feiert das Konzerthaus hoch über der Elbe. Die Stadt Hamburg könne auf einen „Bilbao-Effekt“ hoffen.

12.01.2017
Anzeige