Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Dating Queen“: Neue Komödie von Kultregisseur Apatow
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Dating Queen“: Neue Komödie von Kultregisseur Apatow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 24.08.2015
Amy Schumer als Amy und Bill Hader als Aaron in einer Szene des Films "Dating Queen". Der charmante Sportarzt Aaron stellt das Leben von Amy auf den Kopf. Quelle: Universal Pictures
Berlin

Judd Apatow hat schon Filme ins Kino gebracht wie „Beim ersten Mal“ und „Immer Ärger mit 40“. Auch als Produzent von gelobten Komödien wie „Brautalarm“ machte sich der US-Amerikaner einen Namen. Nun bringt Apatow mit „Dating Queen“ eine neue Komödie ins Kino.

Es geht um Amy, die als Reporterin eines Männermagazins keine Party und auch kaum einen Mann auslässt. Von ihrem Vater hatte sie einst mitbekommen, dass Monogamie unrealistisch sei. Amys Leben beginnt sich zu ändern, als sie für einen Artikel auf den charmanten Sportarzt Aaron trifft. „Trainwreck“, so der Originaltitel, ist besetzt mit Darstellern wie Amy Schumer, Brie Larson und auch einer Tilda Swinton.

Dating Queen, USA 2015, 125 Min., FSK ab 12, von Judd Apatow, mit Amy Schumer, Brie Larson, Bill Hader

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die „Fantastic Four“ waren die ersten Superhelden im Marvel-Comic-Universum: Ein Feuermensch, eine unsichtbare Frau mit Superkräften, ein Steinkoloss und Superhirn Mr.

17.08.2015

„Ich strenge mich nicht an, um feministisch zu sein. Ich bin es einfach“, sagt die New Yorker Komödiantin Amy Schumer. Ihre Fans finden, dass sie dabei richtig gute Witze macht. Jetzt ist die 34-Jährige auch bei uns im Kino zu sehen.

08.08.2015

Die Hamburger Elbphilharmonie geht ihrer Vollendung entgegen. Die Baukräne sind seit einiger Zeit verschwunden, äußerlich wird sich nicht mehr viel ändern. Im Inneren dagegen wirkt das Gebäude noch recht unfertig.

07.08.2015