Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Debütshow von Hedi Slimane: Prom Queens und Rockstars
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Debütshow von Hedi Slimane: Prom Queens und Rockstars
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 29.09.2018
Model im „Spiegelkabinett“: die Celine-Show in Paris. Quelle: Xinhua
Paris

Vor einem Aufgebot internationaler Stars wie Lady Gaga hat Top-Designer Hedi Slimane seine erste Kollektion für das Modelabel Celine in Paris vorgestellt - und dabei den Look der Marke komplett verändert.

Zum Start seiner Show ließ er ein Model im Pünktchenkleid aus einer sich drehenden, metallisch glänzenden Kubus-Struktur auf dem Laufsteg erscheinen - das Kleid eine einzige übergroße Schleife. Viele Zuschauer, darunter auch Karl Lagerfeld, Catherine Deneuve, Cara Delevigne und Virgil Abloh - jubelten, manch einer verdrückte gar eine Träne am Freitagabend.

Die Marke Celine, die vorher von Phoebe Philo geführt wurde, war der Liebling vieler Moderedakteurinnen. Sie hatte den Ruf, intellektuellen Frauen zu gefallen, stand für erwachsenen, aber sinnlichen Minimalismus. Von dieser Ästhetik ist unter Slimane nicht viel geblieben. Minimal ist bei ihm allenfalls die Rocklänge. Seine Celine-Frauen tragen überkurze Babydoll-Kleidchen, die mit ihren ballonartigen Röcken, Volants und schimmernden Bolerojäckchen ein bisschen an Prom Queens denken lassen. Das Zuckrige, die Netzhüte und Pailletten bricht Slimane durch Nieten, Leder, Cowboyboots und viel Schwarz.

Die zweite große Neuerung und deutliches Zeichen, dass der französische Luxuskonzern LVMH (Dior, Louis Vuitton, Moet&Chandon) mit Celine einen Schritt weitergehen möchte: Die Marke gibt es jetzt auch für Männer. Scharf geschnittene schwarze Anzüge, schmale Krawatten, Leopardenmäntel, elegante Slipper, metallisch glänzende Stoffe und lässige Lederjacken. Hedi Slimane zeigte den typisch glamourösen Rockstar-Look, mit dem er auch die Marke Saint Laurent zum absoluten Verkaufsschlager machte. Ob ihm mit Celine der gleiche Kunstgriff gelingen wird, muss sich erst zeigen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie haben in Woodstock gespielt und wurden durch Songs wie „White Rabbit“ berühmt: Jefferson Airplane. Jetzt ist Mitbegründer Marty Balin tot. Er starb mit 76 Jahren.

29.09.2018

Der amerikanische Rockmusiker Marty Balin, Mitbegründer der Band Jefferson Airplane, ist tot. Der Musiker starb im Alter von 76 Jahren, wie sein Sprecher mitteilte.

29.09.2018

Die Melodien fließen wieder endlos. Rod Stewart beseligt mit seinem neuen Album „Blood Red Roses“ (VÖ am 28. September) vor allem die Freunde von Honigpop mit Schmirgelstimme.

28.09.2018