Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Deutsche Dokumentation gewinnt International Emmy Award
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Deutsche Dokumentation gewinnt International Emmy Award
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 21.11.2012
Ein Gefangener aus Guantánamo hinter der Membrane eines Lautsprechers - Titelbild des Films «Musik als Waffe». Quelle: a&o buero
New York

Hohe internationale Auszeichnung für eine deutsche Fernsehproduktion: Die Dokumentation „Musik als Waffe“ von ZDF und Arte ist am Montagabend (Ortszeit) in New York mit einem International Emmy Award ausgezeichnet worden.

Der Film aus dem Jahr 2010, der zeigt wie Musik im Krieg eingesetzt werden kann, gewann die begehrte Trophäe in der Kategorie Kunst, wie die Veranstalter mitteilten. „Musik als Waffe“ setzte sich gegen drei andere Beiträge aus Japan, Brasilien und Großbritannien durch.

Der Komponist Christopher Cerf, der über 200 Lieder für die Kindersendung „Sesamstraße“ schrieb, hatte herausgefunden, dass eins davon zu Folterzwecken missbraucht wurde. Zusammen mit dem Filmautor Tristan Chytroschek wollte er für „Musik als Waffe“ unter anderem in Guantanamo erfahren, was seine Lieder und andere Musik mit Gewalt, Folter und Tod zu tun haben. Dazu zählte auch ein Selbstversuch: Mit einem Sack über dem Kopf, allein in einer dunklen Zelle, wurde er den Klängen der Folterer ausgesetzt. „Musik umgeht die Ratio, sie wirkt unmittelbar auf die Psyche und das macht sie so kraftvoll und wirksam“, ließ der Arte-Koordinator im ZDF, Wolfgang Bergmann, nach dem Emmy-Gewinn mitteilen. „Schon im Orpheus-Mythos hatte Musik die Kraft, selbst den Tod zu überwinden.“ Damit dies so bleibe, sei die Auszeichnung so wichtig. Der aufwendige ZDF-Film „Wettlauf zum Südpol“ ging in der Kategorie Dokumentation dagegen leer aus.

Das deutsche Moderatoren-Duo Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt präsentierte die Auszeichnung für die beste Entertainment-Produktion ohne Skript an die australische Show „The Amazing Race Australia“. Weitere Preise gingen nach Brasilien, Großbritannien, Argentinien und Frankreich.

Die International Emmy Awards sind ein Ableger der US-Emmys, des wichtigsten Fernsehpreises der Welt. Auch die für nichtamerikanische Produktionen vergebenen Auszeichnungen sind sehr begehrt, haben aber nicht annähernd den Glanz der in Los Angeles vergebenen US-Preise. Die SWR-Produktion „Die Sterntaler“ hat im Februar noch Chancen auf einen Emmy, wenn die Preise für Kinder-Fernsehen verliehen werden. Im vergangenen Jahr waren die deutschen Produktionen bei den International Emmy Awards leer ausgegangen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gewerkschaft Verdi droht mit Warnstreiks bei den Bavaria Studios. Das könnte Auswirkungen auf die Dezember-Ausgabe der ZDF-Show „Wetten, dass..?“ in Freiburg haben.

20.11.2012

Mehr als 100 verschollen geglaubte Interviews mit Stars wie John Lennon, Yoko Ono, Eric Clapton, Dennis Hopper und Peter Fonda sind bei einem Umzug in New York wiederentdeckt worden.

23.11.2012

Tom Hanks (56) interessiert sich für die Geschichte der DDR. „Im Gegensatz zu vielen anderen kommunistischen Staaten in der Welt, ...

21.11.2012