Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Deutscher Forrest Gump - Synchronsprecher von Tom Hanks gestorben
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Deutscher Forrest Gump - Synchronsprecher von Tom Hanks gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 26.04.2016
Anzeige
Berlin

Schauspieler Tom Hanks hat seine deutsche Stimme verloren: Synchronsprecher Arne Elsholtz starb in Berlin, wie die Agentur Sprecherdatei der dpa bestätigte. Elsholtz, Jahrgang 1944, zählte nach Angaben der Agentur zu den bekanntesten deutschen Synchronsprechern. Seine Stimme war unverwechselbar. Er war zum Beispiel Hanks „Forrest Gump“ für das deutsche Publikum. Elsholtz starb in einem Berliner Krankenhaus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Absage der Roxette-Welttournee hat Sängerin Marie Fredriksson ihren endgültigen Abschied vom Tour-Leben verkündet.

03.05.2016

Es begann mit „Kunst gegen Kohle“ - nun werden die Ruhrfestspiele 70 und gehören zu den renommiertesten Theaterfestivals Europas. Zum Jubiläum stellen sie das Mittelmeer in den Fokus: Es verbindet die Länder, und es ist eine oft tödliche Grenze für Flüchtlinge.

27.04.2016

Wieder ein Verlust für die Toten Hosen: „Wölli“, ihr ehemaliger Drummer, ist tot. Fast 15 Jahre hatte er bei der Rockband Schlagzeug gespielt, bis er wegen seiner Gesundheit aufhören musste.

03.05.2016
Anzeige