Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Doku „Out in Ost-Berlin“ über Lesben und Schwule in der DDR
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Doku „Out in Ost-Berlin“ über Lesben und Schwule in der DDR
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 04.11.2013
Anzeige
Berlin

Seit 1968 stand Homosexualität in der DDR nicht mehr unter Strafe. Eine offen und frei gelebte gleichgeschlechtliche Liebe aber war im Arbeiter- und Bauernstaat kaum möglich.

Die Filmemacher Jochen Hick und Andreas Strohfeldt beleuchten in ihrer Dokumentation anhand von Einzelschicksalen, wie unterschiedlich Schwule und Lesben in Ostdeutschland mit ihrer Sexualität umgegangen sind. Während sich die einen gegen die Ausgrenzung wehrten und manche sich organisierten, wollten andere einfach nur „ganz normal leben“ und ohne von der Staatssicherheit auch im Schlafzimmer behelligt zu werden.

Archivmaterial, etwa aus DDR-Wochenschauen, und Interviews wurden zu einer Doku montiert, die Anfang des Jahres im Panorama der Berlinale lief.

(Out in Ost-Berlin, Deutschland 2013, 94 Min., FSK ab 12, von Jochen Hick und Andreas Strohfeldt,

http://www.dejavu-film.de
)

Out in Ost-Berlin

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dokumentation „Alphabet“ stellt aktuelle Erziehungskonzepte in Frage. Dabei geht es dem Regisseur Erwin Wagenhofer („Let's Make Money“) nicht darum,

04.11.2013

Eigentlich sind Muzafar und Feruz Ziegenhirten und keine Terroristen. Sie leben in einem kleinen Land in Zentral-Asien, das niemand wirklich kennt.

04.11.2013

Frankreich im Jahr 1765. Suzanne Simonin stammt aus einer gut situierten Familie. Anders aber als ihren älteren Schwestern ist es ihr nicht gestattet,

04.11.2013
Anzeige