Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Don't breathe“ setzt auf altbewährte Schockeffekte
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Don't breathe“ setzt auf altbewährte Schockeffekte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 12.09.2016
Anzeige
München

„Totgesagte leben länger“: Frei nach diesem Motto geht der Horrorfilm „Don't breathe“ immer dann noch einmal weiter, wenn eigentlich keine Protagonisten mehr zur Verfügung stehen.

Drei Freunde brechen in Villen ein, stehlen und machen das Diebesgut zu Geld. Als sie das Haus eines blinden Mannes ausmachen, der auf einer üppigen Summe Schmerzensgeld sitzt, wittern sie den großen Coup. Doch der Alte ist Kriegsveteran - und weiß sich auf brutale und blutige Weise zu wehren.

Don't breathe, USA 2016, 89 Min., FSK ab 16, von Fede Alvarez, mit Jane Levy, Dylan Minnette, Daniel Zovatto, Stephen Lang

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Absolutely Fabulous“ ist eine britische Kultserie aus den 1990er Jahren. Sie faszinierte damals wie heute vor allem mit Respektlosigkeiten und überkandidelten Witzen.

12.09.2016

Das Kulturfestival Ruhrtriennale war von Anfang an experimentell besonders in den „Kreationen“. Intendant Johan Simons hat jetzt auch eine solche inszeniert: „Die Fremden“. Die Uraufführung auf dem Gelände einer stillgelegten Kohlenzeche kam beim Publikum gut an.

04.09.2016

Angesichts von Gewalt, Drogenhandel und Korruption sorgt sich die Schauspielerin Salma Hayek um ihr Heimatland.

04.09.2016
Anzeige