Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Dustin Hoffman hatte Angst vor Regie
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Dustin Hoffman hatte Angst vor Regie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 04.01.2013
Dustin Hoffman ist als Schauspieler 1967 mit der «Reifeprüfung» weltberühmt geworden. Foto: Facundo Arrizabalaga
Berlin

„Wahrscheinlich hätte mich meine Frau verlassen, wenn ich wieder abgesagt hätte“, erklärte der US-Schauspieler, der 1967 mit dem Film „Reifeprüfung“ weltberühmt wurde. In den letzten Jahren nahm Hoffman auch keine Rollen mehr an. „Irgendetwas störte mich immer.“ Bis seine Frau sagte: „Wenn alle Bedingungen, die du stellst, erfüllt sein müssen, wirst du nie wieder einen Film drehen.“ Hoffman begann eine Therapie und fing wieder an zu drehen. „Aus den Gesprächen mit meiner Therapeutin nehme ich so viel mit. Ich habe sie schon gefragt, ob ich auch über meinen Tod hinaus bei ihr bleiben kann.“

Hoffmans Regiedebüt „Quartett“, ein Film über vier alte Opernsänger, kommt am 24. Januar ins Kino.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich sollte es ein Film über die legendär-eisige „Vogue“-Chefredakteurin Anna Wintour und die legendär-dicke September-Ausgabe ihrer Mode-Bibel werden.

04.01.2013

Kremlchef Wladimir Putin hat dem französischen Schauspieler Gérard Depardieu mit einem Ukas die russische Staatsbürgerschaft verliehen. Depardieu hatte sich zuvor über hohe Steuern für Reiche in Frankreich beschwert und seinen Wohnsitz nach Belgien verlegt.

03.01.2013

Der Aktfotograf Günter Rössler ist tot. Der Pionier der Aktfotografie in der DDR, einst auch „Helmut Newton des Ostens“ genannt, sei am Silvestertag im Alter von 86 Jahren unerwartet gestorben, teilte der Berliner Jaron Verlag am Mittwoch mit.

03.01.2013