Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Eine wahre Geschichte: Kriminelle Familie „El Clan“
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Eine wahre Geschichte: Kriminelle Familie „El Clan“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 07.03.2016
Anzeige
Berlin

Es ist Anfang der 1980er Jahre, kurz nach dem Ende einer Diktatur. Familienvater Arquímedes Puccio erkennt, dass er das Machtvakuum für sich nutzen kann und entführt reiche Bürger der Stadt, um von deren Familien hohe Lösegeldsummen zu erpressen.

Vor allem aber terrorisiert der Vater seine gesamte Familie und fordert bedingungslose Unterstützung. Besonders der älteste Sohn Alejandro begehrt jedoch immer stärker auf.

Mit „El Clan“ erzählt der argentinische Regisseur Pablo Trapero eine Geschichte, die auf wahren Begebenheiten basiert: Die Puccios gab es tatsächlich, erst nach vielen Jahren wurden sie festgenommen und teilweise verurteilt.

(El Clan, Argentinien/Spanien 2015, 109 Min., FSK 16, von Pablo Trapero, mit Guillermo Francella, Peter Lanzani, Lili Popovich)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf eigenwillige Weise widmet sich der russische Regisseur Alexander Sokurow der Bedeutung des Louvre-Kunstmuseums während der Besetzung von Paris durch die Wehrmacht.

07.03.2016

Hollywoodfilme über US-Militäreinsätze sind stets auch eine Annäherung an das reale Kriegsgrauen.

07.03.2016

Alles fängt ganz harmlos an: Judy Hopps ist die erste Häsin, die in „Zoomania“ ihren Dienst als Polizistin antritt.

07.03.2016
Anzeige