Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Ernst von Siemens Musikpreis an Pierre-Laurent Aimard verliehen
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Ernst von Siemens Musikpreis an Pierre-Laurent Aimard verliehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 03.06.2017
Der Pianist Pierre-Laurent Aimard (59) bekam in diesem Jahr den mit 250 000 Euro dotierten Ernst von Siemens Musikpreis. Quelle: Manu Theobald/ernst von Siemens Musikstiftung/dpa
Anzeige
München

Der Ernst von Siemens Musikpreis ist am Freitagabend in München verliehen worden. Im Prinzregententheater erhielt der französische Pianist Pierre-Laurent Aimard die mit 250 000 Euro dotierte Auszeichnung.

In der Begründung des Kuratoriums der Ernst von Siemens Musikstiftung hieß es, der 59-Jährige sei eine Lichtgestalt und internationale Schlüsselfigur im Musikleben der heutigen Zeit. Die Laudatio hielt der Komponist und Dirigent George Benjamin.

Aimard fing als Sechsjähriger mit dem Klavierspiel an, später wechselte er an das Conservatoire Supérieur de Paris. Mittlerweile gibt er Konzerte in aller Welt.

Der Musikpreis gilt als eine der weltweit renommiertesten Würdigungen der klassischen Musik. Neben dem Hauptpreis gibt es auch Förderpreise für Komponisten. Sie gehen in diesem Jahr an den Schweizer Michel Pelzel, an Simon Steen-Andersen aus Dänemark und an die Schwedin Lisa Streich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ausgerechnet an seinem Hochzeitstag musste sich Tony Marshall einer Herzoperation unterziehen. Dabei hatte er seiner Gesundheit erst ein Jahr zuvor einen großen Dienst erwiesen.

03.06.2017

Der Schlagersänger Tony Marshall hat nach eigenen Angaben einen Herzschrittmacher bekommen. Er habe sich gestern einer Herzoperation unterzogen, sagte der 79-Jährige der „Bild“-Zeitung.

03.06.2017

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat die Entscheidung des Bundestags zum Freiheits- und Einheitsdenkmal begrüßt.

03.06.2017
Anzeige