Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Eros Ramazzotti schreibt über seine Karriere
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Eros Ramazzotti schreibt über seine Karriere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 14.04.2016
Anzeige

Rom (dpa) - Italo-Popstar Eros Ramazzotti hat ein Buch über seine internationale Musikkarriere verfasst. Das Werk mit dem Titel „Grazie di cuore“ (Herzlichen Dank) werde am 5. Mai erscheinen und beinhalte auf 400 Seiten „Erzählungen, Anekdoten, Erinnerungen, zahlreiche Fotos und bisher unveröffentlichte Fundstücke“ seiner mehr als 30-jährigen Laufbahn, teilte der Schmusesänger („Adesso tu“) auf seiner Facebook-Seite mit.

Er widme das Werk seinen Fans, schrieb der 52-Jährige. Der Titel sei an einen seiner ersten Songs angelehnt, der jedoch nie veröffentlicht worden sei. Über eine deutsche Ausgabe des Buchs war zunächst nichts bekannt.

„Ich habe dieses Buch geschrieben, um meine ganze internationale Karriere zu erzählen, von den Anfängen bis zur „Perfetto World Tour“, die derzeit noch läuft“, so Ramazzotti, der 1984 beim beliebten Schlagerfestival von San Remo mit dem Titel „Terra promessa“ den ersten Platz in der Kategorie „Newcomer“ belegt hatte. Bis heute hat der gebürtige Römer, der unter anderem Duetts mit Stars wie Cher, Tina Turner und Anastacia aufgenommen hat, allein 14 Studienalben eingespielt und insgesamt rund 60 Millionen Platten verkauft.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er ist für viele die „Stimme der Nation“: Herbert Grönemeyer wird an diesem Dienstag 60 Jahre alt. Die Deutsche Presse-Agentur hat Kollegen gefragt, was sie mit Grönemeyer verbinden.

14.04.2016

In der neuen Produktion der Wormser Nibelungen-Festspiele wird der Sagenstoff in die Gegenwart geholt. Ein Filmteam durchlebt Höhen und Tiefen des Epos. Es werde „sehr viel politischer“ als im Vorjahr, sagt Intendant Hofmann.

12.04.2016

Dakota Johnson hat mit der Komödie „How To Be Single“ die Superhelden Batman und Superman von der Spitze der offiziellen deutschen Kinocharts verdrängt.

11.04.2016
Anzeige