Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Femme Schmidt mit neuem Album auf Tour
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Femme Schmidt mit neuem Album auf Tour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 18.03.2016
Anzeige
Berlin

Sie selbst bezeichnet ihren Stil als Pop Noir, die Singer/Songwriterin Femme Schmidt sucht die großen Gefühle unter den glitzernden Oberflächen. Gerade hat die Wahlberlinerin ihr zweites Album „Raw“ veröffentlicht, und geht damit jetzt auch auf Tour.

Apropos Tour: Femme Schmidt war schon mit etlichen internationalen Popgrößen unterwegs. Zu ihren Bewunderern zählen Elton John, mit dem sie in Australien auf Arena Tour war. Mit Lionel Richie stand sie in Paris und Wien auf der Bühne, Bryan Ferry supportete sie erst kürzlich im Rahmen seiner Deutschland-Tour.

Auch Chris Martin war voll des Lobes für die Sängerin: „"Listening to this album is a wonderful, filmic, suspenseful, soundtracky trip through the wicked world as seen through Schmidt's eyes. She has such interesting things to say about life and love and it all sounds dark, powerful and lovely at the same time.“

Tourdaten: 10.03. Hannover - Musikzentrum; 11.03. Ludwigshafen - Das Haus; 16.03. Berlin - Lido; 17.03.München - Technikum; 18.03. Stuttgart - Im Wizemann;  19.03. Freiburg - Jazzhaus;  26.05. Göttingen - Musa; 27.05. Koblenz - Cafe Hahn; 28.05. Bad Homburg - Kurtheater

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sechs Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg schreibt Siegfried Lenz mit 25 Jahren einen packenden Antikriegsroman - und verarbeitet darin auch eigene Traumata von Pflicht und Schuld. Ein Meisterwerk aus dem Nachlass.

11.03.2016

Die Eröffnungsrede hält niemand geringeres als Indiens Premierminister Narendra Modi. Doch Umweltschützern passen die Vorbereitungen für das Festival ganz und gar nicht.

10.03.2016

Es gibt Superreiche, die auf der Kunstmesse in Maastricht so gut wie jeden Betrag für einen richtig großen Altmeister hinblättern würden. Doch solche Werke sind rar. Manchmal wartet man 18 Jahre darauf.

11.03.2016
Anzeige