Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Französische Schriftstellerin Benoîte Groult gestorben
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Französische Schriftstellerin Benoîte Groult gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 21.06.2016
Anzeige
Paris

Die französische Schriftstellerin und Feministin Benoîte Groult ist tot. Sie starb in der Nacht im Alter von 96 Jahren, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf ihre Familie berichtet. Schon Groults erster Roman „La part des choses“ thematisiert die Beziehungen zwischen Mann und Frau. Erst „Salz auf unserer Haut“ sei zu ihrem feministischen Befreiungsschlag geworden, schrieb sie in ihrer Autobiografie. Es wurde 1988 veröffentlicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Öffentliche Kunst - privat gesponsert. Diese Kombination hat das Museum für Moderne Kunst (MMK) in Frankfurt groß gemacht. Zielstrebig wird die Sammlung von Weltgeltung ausgebaut - und auch in einem Büroturm gezeigt. Jetzt wird das MMK 25 Jahre alt.

22.06.2016

Hollywoodstar Michael Douglas wirkt an einer Neuauflage von Til Schweigers Kinoerfolg „Honig im Kopf“ mit.

20.06.2016

Das Auto, das den „Star Trek“-Schauspieler Anton Yelchin in der steilen Einfahrt vor seinem Haus erdrückt hat, war wegen eines Defekts zurückgerufen worden.

20.06.2016
Anzeige