Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Game of Thrones“ führt Emmy-Nominierungen an
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Game of Thrones“ führt Emmy-Nominierungen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 14.07.2016
Anzeige
New York

Die Fantasy-Serie „Game of Thrones“ geht mit den meisten Gewinnchancen in die diesjährige Verleihung der Emmys. Die Serie des US-Senders HBO sammelte 23 Nominierungen für die wichtigsten Fernsehpreise der USA ein, wie die Veranstalter mitteilten. Unter anderem in den Kategorien „Beste Drama-Serie“ hat die Serie Chancen, zudem sind gleich fünf der Schauspieler als beste Nebendarsteller nominiert. „Game of Thrones“ hatte bereits im vergangenen Jahr mit zwölf Auszeichnungen zu den großen Gewinnern der Emmys gehört.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der ungarische Schriftsteller Peter Esterhazy ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Dies berichtete die ungarische Nachrichtenagentur MTI unter Berufung auf die Familie und den Verlag des Autors.

14.07.2016

Er hatte seine Krankheit selbst öffentlich gemacht und auch literarisch verarbeitet. Nun ist Peter Esterhazy dem Krebs erlegen.

14.07.2016

Der ungarische Schriftsteller Peter Esterhazy ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Das berichtete die ungarische Nachrichtenagentur MTI unter Berufung auf die Familie und den Verlag des Autors.

14.07.2016
Anzeige