Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Gangster-Drama „Legend“: Tom Hardy als kriminelle Zwillinge
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Gangster-Drama „Legend“: Tom Hardy als kriminelle Zwillinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 11.01.2016
Gangster-Boss Reggie Kray (Tom Hardy) und seine Frau Frances Shea (Emily Browning) - sie führt als Erzählerin durch „Legend“. Quelle: Simon Mein/studiocanal/dpa
Anzeige
Berlin

In den 60er Jahren dominierten zwei Brüder die Unterwelt des Londoner East End: Reggie und Ronnie Kray. In „Legend“ spielt Tom Hardy die beiden grundverschiedenen Gangster-Zwillinge, die in Großbritannien einen ähnlich legendären Ruf wie Jack the Ripper genießen.

Regisseur Brian Helgeland verzichtet auf ihre Vorgeschichte und porträtiert die Krays in dieser teils komischen, teils dramatischen Biografie in ihrem Kampf mit einer Londoner Konkurrenz-Gang. Reggie hat es geschäftlich wie privat mit seinem cholerischen Bruder nicht immer leicht.

Seine Frau Frances (Emily Browning), ein für diese düstere Welt viel zu zartes Wesen, führt die Zuschauer als Erzählerin durch die gut zwei Stunden Film.

Legend, Großbritannien, Frankreich 2015, 131 Min., FSK o.A., von Brian Helgeland, mit Tom Hardy, Emily Browning, Christopher Eccleston


Legend (engl.)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Puhdys sagen Goodbye: Am 2. Januar geben sie in Berlin das letzte Konzert ihrer Abschiedstour. Sänger Dieter „Maschine“ Birr und Co.

08.01.2016

Nach einem Gerichtsstreit will die Berliner Schaubühne ihr Stück „ Fear“ in unveränderter Form zeigen.

03.01.2016

Für Ärzte ist die Kunst oft ein Ausgleich zum Job: Den stressigen Klinikalltag abstreifen und den eigenen Ideen und Sinneseindrücken freien Lauf lassen. Medizin und Kunst haben so manche Gemeinsamkeit.

03.01.2016
Anzeige