Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Geena Davis dreht Doku über Geschlechterungerechtigkeit
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Geena Davis dreht Doku über Geschlechterungerechtigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 10.06.2016
Anzeige
Los Angeles

Die Schauspielerin Geena Davis (60) setzt sich seit Jahren für mehr Rollen und größeren Einfluss von Frauen in der Film- und Fernsehindustrie ein. Nun will die Oscar-Preisträgerin als Produzentin eine Dokumentation über die Gender-Ungleichheit in Hollywood drehen. 

„Die Zahl der Rollen für Frauen hat sich seit 1946 nicht wirklich verbessert und es mangelt an Regisseurinnen“, sagte Davis dem US-Branchenblatt „Variety“ am Mittwoch. Sie verwies auf ihre 90er-Jahre-Filme „Thelma & Louise“ und „Eine Klasse für sich“ mit starken Frauenrollen, die damals einen neuen Maßstab setzten.

Bis heute seien Frauen im Filmgeschäft deutlich unterrepräsentiert, sagte Davis. In der Doku sollen Filmschaffende und Wissenschaftler zu Wort kommen und auch konkrete Maßnahmen für mehr Geschlechtergleichheit vorgestellt werden.

Davis ist mit ihrer gemeinnützigen Organisation „Geena Davis Institute on Gender in Media“ als Produzentin an Bord. Die Regie übernimmt Tom Donahue („Casting By“). Zunächst blieb unklar, ob die Doku einmal im Fernsehen oder Kino zu sehen sein soll.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Funde sind bescheiden, doch für Historiker ein Schatz - letzte Alltagsgegenstände von in Auschwitz ermordeten Häftlingen. Jahrzehntelang war die letzte Habe verschollen. Die Rückkehr ist für die Gedenkstätte wie der erfolgreiche Ausgang einer Schatzsuche.

09.06.2016

Vielsprachig schildern die Akteure ihre Erlebnisse, Ängste, Träume und Hoffnungen: Ein Theater in Leipzig holt Flüchtlinge auf die Bühne. In Potsdam bekommen auch Flüchtlingshelfer eine Stimme.

09.06.2016

Seit Jahren hat die Kanadierin Shay Mitchell (29) mit der Mystery-TV-Serie „Pretty Little Liars“ Erfolg.

15.06.2016
Anzeige