Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Glücksfall für Kölner Dom: Köpfchen wieder aufgetaucht
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Glücksfall für Kölner Dom: Köpfchen wieder aufgetaucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 19.05.2017
Der wieder aufgetauchte Kopf eines römischen Soldaten kehrt nach Köln zurück. Quelle: Robert Boecker/hohe Domkirche Köln, Dombauhütte
Anzeige
Köln

Nach mehr als 70 Jahren ist ein im Zweiten Weltkrieg verloren gegangenes Kunstwerk aus dem Kölner Dom wieder aufgetaucht.

Der Kopf eines römischen Soldaten aus dem Michaelportal wurde in der vergangenen Woche von einer amerikanischen Kunstberaterin abgegeben, wie die Kölner Dombauhütte am Freitag in Köln mitteilte. Ein junger US-Soldat hatte das abgesprengte Fragment, das den Sturz aus sieben Metern unversehrt überstanden hatte, 1945 aus dem Schutt geborgen und mit nach Washington genommen.

Nach seinem Tod fand sein Sohn das Köpfchen eingeschlossen in einem Schrank. „Glücklicherweise erinnerte er sich, dass sein Vater ihm das Fragment als Kind gezeigt und erwähnt hatte, dass er an der Einnahme der Stadt Köln beteiligt gewesen sei“, sagte der Dombaumeister Peter Füssenich. Der Sohn des US-Soldaten habe sich dann an eine Kunstberaterin gewandt.

Inzwischen ist der Kopf gereinigt worden und soll in den nächsten Wochen an der alten Stelle eingesetzt werden. Die Skulpturen des Michaelportals wurden zwischen 1878 und 1881 gefertigt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schlagerkönigin Helene Fischer legt mit ihrem Album den besten Charts-Start seit Herbert Grönemeyer im Jahr 2002 hin. Für den Sieger des Eurovision Song Contest läuft es dagegen in den Charts eher mittelmäßig.

19.05.2017

Die Schlagerkönigin Helene Fischer hat mit dem schlicht nach ihr benannten Werk den erfolgreichsten Album-Start seit 15 Jahren geschafft.

19.05.2017

Baywatch“-Star David Hasselhoff (64) geht 30 Jahre nach seinem Superhit „Looking for Freedom“ im kommenden Jahr auf Deutschlandtour. Wie der Veranstalter Ralf Seßelberg von der Agentur Promevent am Freitag auf Anfrage bestätigte, startet die Tour am 11. April 2018 im Berliner Friedrichstadt-Palast.

19.05.2017
Anzeige