Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Hamburgs Konzerthaus erlebt Ticket-Ansturm
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Hamburgs Konzerthaus erlebt Ticket-Ansturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 12.06.2017
Der Besucherstrom an der Elbphilharmonie ebbt nicht ab. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Der Strom direkt neben der Elbphilharmonie ist für die Hamburger nichts Neues; schließlich fließt die Elbe schon einige Jahre durch die norddeutsche Metropole. Einen neuen Strom konnten die Einwohner allerdings am Montagmorgen bewundern, als sich eine große Schar von Wartenden vor der Ticketkasse des Konzerthauses einfand. Rund 150 Menschen warteten bereits in den frühen Morgenstunden, später „floss“ der Strom der Wartenden bis zur Klappbrücke, die sich vor dem neuen Konzerthaus befindet. Lange Schlangen gab es auch an den weiteren 39 Vorverkaufsstellen.

Es habe einen enormen Run und lange Warteschlangen gegeben, sagte Tom R. Schulz, Pressesprecher von Hamburg Musik. Aber am Montagabend galt: „Es gibt noch ein paar Restkarten.“ Auch bei den anderen Konzertveranstaltern wie NDR, Philharmonisches Staatsorchester oder private Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette waren die Elbphilharmonie-Karten heiß begehrt. Insgesamt gingen rund 100 000 Einzelkarten in den Verkauf.

Diesmal hielten die Ticket-Server dem Interesse stand

„Die ersten Konzerte waren nach zwei Minuten ausverkauft“, sagte Mareike Koal, Pressesprecherin der Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette. Insgesamt waren hier 40 000 Karten für 53 Konzerte in Elbphilharmonie und Laeiszhalle im Angebot. Am Mittag waren davon bereits 40 Konzerte ausverkauft. „Wir rechnen damit, dass alle Karten am Montag weggehen“, sagte Koal.

Hamburger hatten diesmal einen Heimvorteil, zumindest für die Konzerte von Hamburg Musik: Sie konnten ihr Wunschticket direkt an den Vorverkaufsstellen kaufen, während online die Tickets bis zum 1. Juli nur vorbestellt werden können. Gehen mehr Bestellungen ein als Karten verfügbar sind, entscheidet das Los. In der Vergangenheit waren die Server wegen des starken Interesses regelmäßig zusammengebrochen. „Diesmal gab es keine Probleme, die Server haben standgehalten“, sagte Sprecher Tom R. Schulz.

Abonnements sind bereits ausverkauft

Die neue Verfahrensweise betraf aber nur die Konzerte von Hamburg Musik, etwa ein Drittel aller Veranstaltungen in der Elbphilharmonie. Karten für die Konzerte der anderen Veranstalter konnten sowohl an den Vorverkaufsstellen sowie online direkt gekauft werden.

Das Konzerthaus war im Januar eröffnet worden. Seitdem gibt es regelmäßig einen Ansturm, wenn neue Karten in den Verkauf kommen. Karten für die zahlreichen Abonnements, die ab April erhältlich waren, sind ebenfalls bereits ausverkauft.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Knackt die documenta bei den Besuchern die Millionen-Marke? Ein erster Anfang ist gemacht.

12.06.2017

Ihr Name ist Programm: Aida Garifullina mauserte sich von der scheuen Studentin zur schillernden Nachwuchshoffnung der Klassik. Die Sopranistin steht mit den Größten der Welt auf der Bühne. Auf Vergleiche mit Anna Netrebko reagiert sie verhalten.

12.06.2017

„Die Mumie“ sollte nicht nur ein neuer Action-Erfolg für Tom Cruise werden, sondern auch der Start eines ganzen Franchise-Imperiums. Doch jetzt musste sich der Film an den Kinokassen einem Superheldinnen-Epos geschlagen geben.

12.06.2017
Anzeige