Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Harald Glööckler geht an Fastnacht als Sonnenkönig
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Harald Glööckler geht an Fastnacht als Sonnenkönig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:34 05.02.2016
Plant einen königlichen Auftritt: Harald Glööckler. Quelle: Alexander Heinl
Anzeige
Mainz

Der Kult-Designer Harald Glööckler (50) plant zur Fastnacht einen königlichen Auftritt. Zur Fernseh-Fastnachtssitzung „Mainz bleibt Mainz“ am Freitag kommt Glööckler als der legendäre französische Sonnenkönig Louis XIV., wie der 50-Jährige auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Er folgt einer persönlichen Einladung der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). Vor dem Narrenfest im Kurfürstlichen Schloss in Mainz gibt es noch eine Stärkung: ein Dinner in der Staatskanzlei.

Louis XIV. (1638-1715) gilt als der Inbegriff des absolutistischen Herrschers. Frankreich wurde unter seiner Herrschaft zu einer der mächtigsten Nationen Europas. Um Macht und Reichtum auch nach außen sichtbar zu machen, ließ er sich das Schloss von Versailles als königliche Residenz errichten. Dort führte er einen prunkvollen Hofstaat mit Tausenden von Adligen und Dienern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den Karnevalshochburgen beginnt heute mit Weiberfastnacht der närrische Ausnahmezustand. Pünktlich um 11 Uhr 11 dürfte das Treiben seinen Lauf nehmen.

04.02.2016

Der Schlagerproduzent hat einen Traum: Ralph Siegel (70) will noch einmal für Deutschland beim Eurovision Song Contest antreten - danach wäre Schluss.

09.02.2016

In Hamburgs entstehender Elbphilharmonie ist die „weiße Haut“ im Großen Saal fertig. Die innovative Wandverkleidung gilt als Herzstück und soll auf 2100 Plätzen vollen Klanggenuss ermöglichen.

03.02.2016
Anzeige