Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Hollywood-Sterne für Cyndi Lauper und Harvey Fierstein
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Hollywood-Sterne für Cyndi Lauper und Harvey Fierstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 31.03.2016
Anzeige
Los Angeles

Doppelte Ehrung am Hollywood Walk of Fame: Die US-Sängerin und Songschreiberin Cyndi Lauper (62) und ihr Kollege Harvey Fierstein (61) werden auf dem berühmten Bürgersteig im Herzen von Hollywood in einer gemeinsamen Zeremonie Sternenplaketten erhalten.

Nach Mitteilung der Veranstalter vom Montag sollen sie am 11. April auf dem Hollywood Boulevard ihre Sterne enthüllen. Lauper erhält die 2577. Plakette in der Musik-Kategorie, Fierstein die 2578. Plakette in der Sparte Theater.

Zusammen haben sie am New Yorker Broadway das Hit-Musical „Kinky Boots“ geschrieben. Es war das Broadway-Debüt für die Pop-Ikone Lauper, die in den 1980er Jahren mit den Songs „Girls Just Want To Have Fun“ und „Time After Time“ ihren Durchbruch feierte. In ihrer langen Karriere verkaufte sie mehr als 50 Millionen Alben. Die gebürtige New Yorkerin tritt auch als Schauspielerin auf und setzt sich als Aktivistin für die Rechte von Schwulen und Lesben ein.   

Fierstein ist für die Musicalfassung von „La Cage aux Folles“, als Theaterautor („Torch Song Trilogy“) und als Schauspieler („Mrs. Doubtfire“, „Bullets Over Broadway“, „Independence Day“) bekannt. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum letzten Mal haben US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle zahlreiche Kinder zum traditionellen Ostereierrollen in den Garten des Weißen Hauses eingeladen.

28.03.2016

Das Familienepos „Legenden der Leidenschaft“ gehörte zu seinen größten Erfolgen. Nun ist der US-Autor Jim Harrison tot.

29.03.2016

Der Oscar-Preisträger und Filmfestgründer Robert De Niro (72) hat einen umstrittenen Dokumentarfilm über Impfungen und Autismus aus dem Programm des Tribeca-Filmfests gestrichen.

29.03.2016
Anzeige