Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Huck Finn und der große Traum von Freiheit
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Huck Finn und der große Traum von Freiheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 24.12.2012
Huck Finn (Leon Seidel) ist auf der Flucht. Foto: Tom Trambow/Majestic-Filmverleih
Anzeige
Berlin

Wie schon „Tom Sawyer“ spielt auch der Nachfolgefilm Ende des 19. Jahrhunderts im Städtchen St. Petersburg am Mississippi. Der Film ist prominent besetzt, mit Heike Makatsch als Tante Polly, Peter Lohmeyer als Richter und August Diehl als Hucks versoffenem Vater. Sehenswert sind vor allem Leon Seidel als unbekümmerter Huck Finn und Jacky Ido als Sklave Jim, der mit dem Jungen in die Freiheit flieht.

Die Abenteuer des Huck Finn, Deutschland 2012, von Hermine Huntgeburth, mit Heike Makatsch, Henry Hübchen, Michael Gwisdek, 102 Min., FSK ab 6

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hushpuppy glaubt an ihren Papa, komme was wolle. Auch wenn er zu viel trinkt oder schon mal tagelang verschwindet. Das sechsjährige Mädchen und ihr Vater Wink leben in einer Baracke in der Ortschaft Bathtub.

24.12.2012

Es wird geschossen und getötet, wie in jedem Polizei-Thriller. Doch „End of Watch“ ist anders als die meisten Cop-Filme. Jake Gyllenhaal und Michael Peña als Streifenpolizisten im gefährlichen South Central Los Angeles sind weder korrupt noch übermäßig brutal.

24.12.2012

Die alten Schildkrötenkumpel Sammy und Ray geraten in das Netz von Tierfängern, die sie an eine Aquarium-Show liefern. Um ausbüxen zu können, brauchen die beiden einen genialen Plan - und müssen sich gegen den Herrscher der Unterwasserwelt, Seepferdchen Big D.

24.12.2012
Anzeige