Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Human Flow“ unter 170 Doku-Oscar-Kandidaten
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Human Flow“ unter 170 Doku-Oscar-Kandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 28.10.2017
Ai Weiweis Flüchtlingsdokumentation „Human Flow“ befindet sich unter den 170 Oscar-Kandidaten. Quelle: Evan Agostini/invision/ap
Anzeige
Los Angeles

Die Flüchtlingsdoku „Human Flow“ des in Berlin lebenden Chinesen Ai Weiwei ist unter 170 Filmen, die sich um den Doku-Oscar für das Jahr 2018 bewerben. Die Oscar-Akademie in Beverly Hills gab die eingereichten Filme am Freitag bekannt.

Die deutsche Ko-Produktion des Aktivisten Ai Weiwei wurde in Flüchtlingscamps in mehr als 20 Ländern gedreht. Unter den Kandidaten ist auch der österreichische Film „Ein deutsches Leben“ über die gebürtige Berlinerin Brunhilde Pomsel, die von 1942 bis 1945 als Sekretärin für den NS-Propagandaminister Joseph Goebbels tätig gewesen war.

„Noch immer eine unbequeme Wahrheit - Die Zeit läuft“, Fortsetzung der 2007 mit einem Oscar ausgezeichneten Klima-Doku „Eine unbequeme Wahrheit“ mit dem ehemaligen US-Vizepräsident Al Gore, geht ebenfalls ins Oscar-Rennen. Von den 170 Kandidaten werden in einer Vorauswahl 15 Anwärter bestimmt, von denen fünf in die Endrunde kommen. Die 90. Oscar-Verleihung findet am 4. März 2018 in Hollywood statt, die Nominierungen dafür werden am 23. Januar bekanntgegeben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der deutsch-spanische Schauspieler Daniel Brühl ist in Barcelona geboren. Deswegen betrifft der Katalonien-Konflikt auch ihn. Veränderungen kann er bereits in seinem persönlichen Umfeld feststellen.

28.10.2017

Wegen ihres provokanten Stils gilt die österreichische Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek als heftig umstritten. Ihr neues Werk „Am Königsweg“ hat den US-Präsidenten Donald Trump zum Anlass – und wird nun am Deutschen Schauspielhaus erstmals gezeigt.

28.10.2017

Der Georg-Büchner-Preis gilt als wichtigste literarische Auszeichnung für deutschsprachige Literatur. Nun bekommt ihn der Lyriker Jan Wagner überreicht.

28.10.2017
Anzeige