Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Jane Fonda fände mehr Senioren-Sex in Filmen gut
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Jane Fonda fände mehr Senioren-Sex in Filmen gut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 08.10.2017
Die Schauspielerin Jane Fonda glaubt an die Liebe auch im Alter. Quelle: Kamil Zihnioglu
Anzeige
Berlin

Die Schauspielerin Jane Fonda (79) versteht nicht, warum ältere Schauspieler kaum mehr Liebende und Sex-Szenen darstellen dürfen. „Sowas sollte heute doch längst natürlich sein“, sagte die zweifache Oscar-Preisträgerin („Barfuß im Park“, „Das China-Syndrom“) der „Welt am Sonntag“.

„Aber dann gibt es da dieses Ding namens Altersdiskriminierung. Es gibt Leute, die wollen sich das nicht ansehen, wenn alte Menschen in Filmen jemanden küssen oder Sex mit anderen alten Menschen haben.“

Einige fänden gar, dass alte Menschen überhaupt nicht mehr in Filmen gezeigt werden sollten, sagte Fonda weiter. „Bei Ihnen in Europa ist das zum Glück noch anders als in den USA, bei Ihnen werden ältere Schauspieler nicht so gemein behandelt.“

Fonda ist derzeit mit Robert Redford (81) im Netflix-Film „Unsere Seelen bei Nacht“ zu sehen. Sie spielen eine Witwe und einen Witwer, die sich ineinander verlieben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schauspielerin Jane Fonda versteht nicht, warum ältere Schauspieler kaum mehr Liebende und Sex-Szenen darstellen dürfen.

08.10.2017

Hassmails von der einen Seite, lauter Beifall von der anderen: Der Chef des Revuetheaters löst mit seiner Kritik an der AfD heftige Diskussionen aus.

07.10.2017

Sie steht jetzt in einer Reihe mit Künstlern wie Joseph Beuys und Georg Baselitz: Die Berlinerin Isa Genzken erhielt den Kaiserring der Stadt Goslar. Der Betrachter kann mit ihr laut Jury „der Wahrheit ein Stück näher kommen“.

07.10.2017
Anzeige