Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Jazzmusiker Gato Barbieri gestorben
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Jazzmusiker Gato Barbieri gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 03.04.2016
Anzeige
New York

Leandro „Gato“ Barbieri, einer der führenden Musiker des Latin Jazz, ist tot. Berühmt wurde der Saxofonist durch seine Filmmusik für Bernardo Bertoluccis „Der letzte Tango in Paris“ aus dem Jahr 1972.

Er starb am Samstag im Alter von 83 Jahren, wie Jordy Freed, Vizepräsident des lange mit Barbieri eng verbundenen New Yorker Jazzclubs Blue Note, der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. „Wir haben eine Ikone, einen Pionier und einen treuen Freund verloren“, erklärte Freed.

Barbieri wurde am 28. November 1932 in Argentinien geboren. Er nahm mehr als 50 Alben auf. Seinen Spitznamen „Gato“ („der Kater“) bekam er laut „New York Times“, weil er in den 1950er-Jahren auf der Suche nach dem nächsten Auftritt wie ein Kater durch die Clubs von Buenos Aires gestreift sei. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der ganze Ort trägt Schwarz: Beim „Full Metal Mountain“-Festival prallen Welten aufeinander. Was passiert, wenn 2000 Metal-Fans über eine beschauliche Alpenregion herfallen?

03.04.2016

Jahrelang hatten die Bandmitglieder Streit, doch jetzt stehen Sänger Axl Rose und Gitarrist Slash wieder gemeinsam auf der Bühne. Videos und Bilder zeigen online ein Mini-Konzert in Los Angeles.

08.04.2016

In Japan haben Tausende Menschen dem männlichen Glied gehuldigt und die Götter um Fruchtbarkeit gebeten.

03.04.2016
Anzeige