Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Juli Zeh: Bin beim Lesen noch das Kind unter der Bettdecke
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Juli Zeh: Bin beim Lesen noch das Kind unter der Bettdecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 20.03.2016
Anzeige
Leipzig

Die Schriftstellerin Juli Zeh (41, „Schilf“, „Unterleuten“) beschreibt sich selbst als naive Leserin.

„Ich bin immer noch das kleine Kind mit der Taschenlampe unter der Bettdecke, die sich in der Geschichte verlieren und alles andere vergessen will“, sagte die gebürtige Bonnerin auf der Leipziger Buchmesse. Bei ihrem aktuellen Roman „Unterleuten“ habe sie besonders darauf geachtet, ein Buch zu schreiben, das sie auch selber gerne lesen würde.

Erstmals hätten ihre Figuren sie nach dem Schreiben nicht mehr losgelassen: „Bei anderen Büchern habe ich das glatt geklopft, und dann war's mir auch egal, aber jetzt interessiert mich wirklich, wie es mit ihnen weitergeht.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Berliner Staatsoper zeigt zum Auftakt ihrer Festtage „Orfeo ed Euridice“. Ein jahrhundertealte Geschichte - auch ein Sinnbild für den modernen Ehekrach?

19.03.2016

Der US-Schauspieler Dylan O'Brien (24) hat sich bei den Dreharbeiten zum neuen „Maze Runner“-Film verletzt.

20.03.2016

Pop-Ikone Prince schreibt seine Memoiren. Wie der in New York ansässige Verlag Spiegel & Grau bekanntgab, wird das Buch im Herbst 2017 erscheinen.

20.03.2016
Anzeige