Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Kanadisches Museum ehrt Leonard Cohen mit Schau
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Kanadisches Museum ehrt Leonard Cohen mit Schau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 16.06.2017
Unvergessen: Leonard Cohen. Quelle: Marcel Antonisse
Anzeige
Montreal

Ein Jahr nach seinem Tod wird der Musiker Leonard Cohen ab November von einem kanadischen Museum mit einer großen Ausstellung geehrt.

Die Schau „Leonard Cohen: Une Brèche en Toute Chose/A Crack in Everything“ werde ab dem 9. November zu sehen sein, teilte das Museum für zeitgenössische Kunst in Cohens Geburtsstadt Montreal im Osten Kanadas mit. Neben Selbstporträts des Musikers wollen viele andere Künstler von Cohen inspirierte Werke zeigen.

Die Schau soll bis zum 8. April 2018 zu sehen sein. Cohen, der mit Songs wie „Hallelujah“ und „Suzanne“ weltberühmt geworden war, war im vergangenen November im Alter von 82 Jahren in Los Angeles gestorben. Begraben wurde er in seiner Heimatstadt Montreal.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bilanz fällt mehr als positiv aus. Seit dem 1. Mai waren 108 Produktionen in 328 Aufführungen zu sehen. Gespielt wurde an 21 Orten.

16.06.2017

Hamburg erwartet im August Künstler aus aller Welt. Das Festival soll mit einer getanzten Hommage an David Bowie des britischen Choreografen Michael Clark eröffnet werden.

16.06.2017

Namhafte Künstler setzen in New York aien Zeichen. Insgesamt 16 politische Flaggen werden nach und nach in der Millionenmetropole gehisst.

16.06.2017
Anzeige