Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kostenloser Eintritt für Schloss steht noch zur Diskussion

Humboldt Forum Kostenloser Eintritt für Schloss steht noch zur Diskussion

Es wäre ein Novum in Deutschland: Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat für das Museum im rekonstruierten Berliner Schloss einen kostenlosen Eintritt in Aussicht gestellt. Doch wer soll das bezahlen? Wer hat so viel Geld? Berlin bremst.

Der kostenlose Eintritt in das geplante Humboldt Forum im Berliner Schloss ist nach Ansicht von Landeskultursenator Lederer noch nicht beschlossene Sache. 

Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Berlin. Der kostenlose Eintritt in das geplante Humboldt Forum im Berliner Schloss ist nach Ansicht von Landeskultursenator Klaus Lederer noch nicht beschlossene Sache. „Ich bin eigentlich dafür, alle Museen eintrittsfrei zu machen“, sagte der Linken-Politiker der Deutschen Presse-Agentur.

„Das kostet aber Unmengen“ , so der Politiker. „Eine Debatte um soziale Gerechtigkeit, die eine ernsthafte Umverteilung von Reich zu Arm einschließt, wird auf Bundesebene nicht mal geführt - darüber wird im Zusammenhang mit der Finanzierungsfrage zu reden sein.“ Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hatte auf Anregung der Gründungsintendanz in Aussicht gestellt, den Eintritt in den ab 2019 geplanten Museumskomplex kostenfrei zu machen. Lederer sagte, dabei müssten auch die Auswirkungen auf die anderen Museen im Umkreis bedacht werden.

Auch das angelsächsische Modell sei für ihn keine Alternative. In Großbritannien kosten normale Ausstellungen keinen Eintritt, Sonderschauen sind dagegen extrem teuer. Der Kultursenator sieht bei der Entscheidung vor allem den Bund in der Pflicht. „Wir sind bisher davon ausgegangen, dass die Einrichtungen der verschiedenen Beteiligten sich selbst tragen müssen“, sagte er. „Wenn der Bund nun für das gesamte Areal Kostenfreiheit will, muss der Aufwand an anderer Stelle real gedeckt werden.“ Im rekonstruierten Schloss, künftig Humboldt Forum genannt, werden neben dem Land Berlin vor allem die Stiftung Preußischer Kulturbesitz und die Humboldt Universität ausstellen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Rest der Welt
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr