Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Kroetz schreibt „Tatort“ - BR will ihn nicht drehen
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Kroetz schreibt „Tatort“ - BR will ihn nicht drehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 20.02.2016
Ein Mann der Wirklichkeit: Franz Xaver Kroetz. Quelle: Ursula Düren
Anzeige
München

Der Theaterautor und Schauspieler Franz Xaver Kroetz (69/„Kir Royal“) hat ein Drehbuch für einen München-„Tatort“ geschrieben - doch der Bayerische Rundfunk will ihn nicht drehen. „Franz Xaver Kroetz hat ein ausführliches Exposé geschrieben, das wir nicht weiterentwickeln werden“, teilte der BR am Freitag mit.

Zur Begründung hieß es: „Die Ermittler sind darin zu wenig als Protagonisten geführt.“ Der Münchner „Tatort“ lebe sehr von den Kommissaren Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) als Hauptfiguren. Kroetz war nach eigenen Angaben nach seinem Auftritt in der 2014 ausgestrahlten „Tatort“-Episode „Am Ende des Flurs“ gebeten worden, ein Drehbuch zu schreiben. Bezahlt worden sei er dafür auch.

Kroetz zeigte sich allerdings auch schon skeptisch, ob das, was er abgeliefert hat, dem BR gefällt. „Da muss man jetzt schauen, was davon übrig bleibt und ob es überhaupt gemacht wird“, sagte er im Interview der Deutschen Presse-Agentur in München. „Das war ganz interessant und es hat mir auch Spaß gemacht“, sagte er über das Schreiben. Und schließlich habe er auch daran verdient.

Den fertigen Film hätte er selbst womöglich ohnehin nicht geschaut. „Krimis haben mich nie interessiert“, sagte Kroetz. Für Fiktion habe er generell wenig übrig: „Ich habe ein Leben mit allen Licht- und Schattenseiten hinter mir. Ich muss mir diese ganzen Fiction-Familien, diese freundlichen und unfreundlichen Geschichten nicht reinziehen“, sagte er und fügte hinzu: „Ich hab' das alles im Original in meinem langen Leben gehabt, und die Wirklichkeit ist ja doch meistens besser. Sie ist ja der Meister von uns allen.“

Kroetz, der als Schauspieler in der Rolle des „Baby Schimmerlos“ in Helmut Dietls Kultserie „Kir Royal“ berühmt wurde, wird am 25. Februar 70 Jahre alt. Er sagte: „Ich wollte mein Leben lang mit dieser Scheiß-Kunst mein Geld verdienen.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit seinem sechsten Studioalbum „Engtanz“ hat es Bosse erstmals auf Platz eins der deutschen Albumcharts geschafft.

25.02.2016

Mit dem Schlagzeug klappt es bei Phil Collins nicht mehr so gut, der Rücken macht Probleme, aber singen kann er noch und auch privat läuft es wieder.

26.02.2016

Michael Ballhaus gilt als einer der besten Kameramänner der Welt. Die Berlinale würdigt ihn mit einem Goldenen Ehrenbär - und mit prominenten Gratulanten.

19.02.2016
Anzeige