Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „La La Land“ elfmal für britischen Filmpreis nominiert
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „La La Land“ elfmal für britischen Filmpreis nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 10.01.2017
Die sieben Golden Globes waren sicherlich nicht die letzten Auszeichnungen für das „La La Land“-Team. Quelle: Jordan Strauss/invision
Anzeige
London

Nach dem Rekordgewinn bei den Golden Globes hat „La La Land“ elf Nominierungen für den britischen Filmpreis Bafta abgeräumt.

Das US-Musical ist unter anderem in den Kategorien bester Film, bestes Drehbuch, beste Kamera, bester Schnitt und beste Filmmusik nominiert, wie die britische Film- und Fernsehakademie am Dienstag in London bekanntgab. Regisseur Damian Chazelle und die Hauptdarsteller Emma Stone und Ryan Gosling gehören zudem in ihren Sparten zu den jeweils fünf Anwärtern auf die Auszeichnung, die am 12. Februar in der Royal Albert Hall verliehen wird - zwei Wochen vor den Oscars.

Konkurrenz gibt es vor allem von den Filmen „Arrival“ und „Nocturnal Animals“, die jeweils neun Nominierungen erhielten. Die deutsche Regisseurin Maren Ade kann sich mit ihrer Tragikomödie „Toni Erdmann“ Hoffnungen auf den Preis für den besten fremdsprachigen Film machen.

„La La Land“ hatte mit dem Gewinn von sieben Golden Globes bei der Verleihung am Sonntag in Los Angeles einen Rekord aufgestellt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Reformation war nicht allein das Werk von Männern. Auch Frauen hatten ihren Anteil an der Verbreitung von Luthers Thesen. Aber das ist heute fast vergessen.

10.01.2017

Nach Meryl Streeps Rede bei den Golden Globes scharen sich Prominente um die Schauspielerin. Ein Schriftsteller schlägt im Kampf gegen Donald Trump eine gemeinsame Strategie vor.

10.01.2017

Nach zehn Jahren Bauzeit ist es soweit: Die Hamburger Elbphilharmonie - bereits als „Architekturwunder“ gefeiert - wird eingeweiht. Auch der Bundespräsident und die Kanzlerin werden zur Eröffnung erwartet.

10.01.2017
Anzeige