Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Lambada“-Sängerin tot in verbranntem Auto gefunden
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Lambada“-Sängerin tot in verbranntem Auto gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:12 20.01.2017
Anzeige
Rio de Janeiro

Die Sängerin des Welthits „Lambada“, Loalwa Braz Vieira, ist tot in einem verbrannten Auto gefunden worden. Die verkohlte Leiche der Brasilianerin wurde in einem Ort nahe Rio entdeckt. Das Auto verbrannte in der Nähe der Wohnung von Braz. Ein Verdächtiger, der früher in ihrem Anwesen gearbeitet hat, wurde festgenommen. Er soll gestanden haben, die Sängerin getötet zu haben. Sie hatte 1989 als Sängerin der Gruppe Kaoma Weltruhm erlangt. Der „Lambada“-Song stand in vielen europäischen Hitparaden wochenlang auf Platz eins.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unternehmer Hasso Plattner will mit seinem Museum den Ostdeutschen etwas zurückgeben. Einen Tag vor der offiziellen Eröffnung mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) luden Plattner und Museumsdirektorin Ortrud Westheider am Donnerstag zur Auftaktpressekonferenz. Dabei wurde auch deutlich, was den Kunstsammler antreibt.

19.01.2017

Die Sängerin des Welthits „Lambada“, Loalwa Braz Vieira, ist tot aufgefunden worden.

19.01.2017

Monatelang sagte Startenor Jonas Kaufmann krankheitsbedingt seine Auftritte ab. In Paris stand der Deutsche nun wieder auf der Opernbühne. Das Publikum feierte einen Star in Hochform.

19.01.2017
Anzeige