Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Locarno lockt mit Stars und Sternenglanz
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Locarno lockt mit Stars und Sternenglanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 01.08.2017
Lange Tradition: das Filmfestival im schweizerischen Locarno (1946). Quelle: Locarno Festival
Anzeige

Locarno (dpa) – Mit der Uraufführung des Spielfilms „Morgen und alle anderen Tage“ der französischen Regisseurin Noémie Lvovsky wird am Mittwochabend (02. August) das 70. internationale Filmfestival Locarno eröffnet.

Bis zum 12. August werden in verschiedenen Wettbewerben und Sektionen mehr als 300 Kurz-, Spiel- und Dokumentarfilme aus aller Welt gezeigt.

Um den Hauptpreis, den Goldenen Leoparden, bewerben sich 18 Filme. Deutschland geht mit dem Drama „Freiheit“ des Regisseurs Jan Speckenbach ins Rennen. Johanna Wokalek („Die Päpstin“) spielt die Hauptrolle, eine Frau, die ihren Mann und die Kinder verlässt.

Auf der Piazza Grande von Locarno sollen Freiluftaufführungen allabendlich wieder jeweils mehr als 8000 Zuschauer anlocken. Sie vergeben für einen der hier außerhalb aller Wettbewerbe gezeigten Filme den begehrten Publikumspreis. Aus Deutschland sind „Iceman“ („Der Mann aus dem Eis“) und „Drei Zinnen“ dabei.

In „Iceman“ von Regisseur Felix Randau verkörpert Jürgen Vogel („Quellen des Lebens“) den als Ötzi bekannt gewordenen Gletschermann, dessen Leiche 1991 nach mehr als 5000 Jahren aus dem Eis der Ötztaler Alpen in Südtirol geborgen wurde. In „Drei Zinnen“ (Regie: Jan Zabeil) spielt Alexander Fehling („Wer wenn nicht wir“) einen Vater, der um die Zuneigung seines Sohnes kämpfen muss.

Zur Jubiläumsausgabe des Festivals werden zahlreiche Prominente am Schweizer Ufer des Lago Maggiore erwartet. Neben Johanna Wokalek, Jürgen Vogel und Alexander Fehling wollen Stars wie Fanny Ardant, Charlize Theron, Glenn Close, Noomi Rapace, Adrien Brody und Nastassja Kinski auf der Piazza Grande mit dem Glanz der Sterne um die Wette eifern.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das neue Stück der Wormser Nibelungen-Festspiele nimmt Bezug auf ein historisches Ereignis. Es gehe um den „Dschihad der Deutschen“, sagt der Autor. Er präsentiert den Stoff als Agentengeschichte in einem Zug.

01.08.2017

Der Pay-TV-Sender HBO ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden, wie US-Medien berichten.

01.08.2017

Was Kino und Theater betraf, war der Mann ein Alleskönner. Beide Welten feierten Sam Shepard, der als Autor am Broadway und als Schauspieler in Hollywood seine eigene Handschrift hinterließ. Dem bunten Trubel hielt der „Kultur-Cowboy“ sich aber am liebsten fern.

31.07.2017
Anzeige