Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Londoner Wahrzeichen Big Ben läutet vorübergehend wieder
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Londoner Wahrzeichen Big Ben läutet vorübergehend wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 23.12.2017
Das Londoner Wahrzeichen Big Ben läutet wieder. Nach längerer Pause sind die Glocken seit Samstagvormittag regelmäßig bis zum 1. Januar zu hören. Quelle: Gareth Fuller/pa Wire
London

Das Londoner Wahrzeichen Big Ben läutet wieder. Nach längerer Pause sind die Glocken seit Samstagvormittag regelmäßig bis zum 1. Januar zu hören. Der 96 Meter hohe Uhrenturm des britischen Parlaments wird seit August vier Jahre lang aufwendig renoviert.

Das Geläut ist - bis auf wenige Ausnahmen zu besonderen Anlässen - bis zum Jahr 2021 ausgesetzt. Denn auch das Uhrwerk muss überholt werden. Außerdem würden die Bauarbeiter im Turm während der Glockenschläge ansonsten Hörschäden bekommen, hatten Experten erklärt. Sie verglichen die Lautstärke von 120 Dezibel mit Polizeisirenen. Wegen der Sanierung ist der Turm eingerüstet.

Mit Big Ben wurde ursprünglich die größte von insgesamt fünf Glocken bezeichnet, die nur zur vollen Stunde schlägt. Sie ist 13,7 Tonnen schwer. Im Volksmund ist der Name Big Ben aber auf den ganzen Uhrenturm übergegangen. Offiziell wurde er vor einigen Jahren zum „Elizabeth Tower“ getauft. Die Sanierung des etwa 160 Jahre alten Turms kostet 61 Millionen Pfund (rund 69 Millionen Euro).

Bereits im November war Big Ben ausnahmsweise zu hören. Damals wurde in einer Zeremonie der Toten des Ersten Weltkrieges gedacht.

Etwa 157 Jahre lang war Big Ben zuvor ohne große Unterbrechungen im Einsatz. Die Glocken schwiegen 2007 und von 1983 bis 1985 wegen Bauarbeiten. Benannt wurde Big Ben vermutlich nach dem britischen Baumeister und Politiker Sir Benjamin „Ben“ Hall (1802-1867).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die besten Filme, die spannendsten Ausstellungen und die lohnendsten Konzerte: Wir blicken auf die Höhepunkte des Kulturjahres 2018. In dieser Folge geht es um die Klassik, die viele runde Geburtstage feiert. Als Nächstes nehmen wir uns die Belletristik vor.

04.01.2018

Der neue Star-Wars-Film „Die letzten Jedi“ hat zwar überwiegend gute Kritiken bekommen, aber manche Hardcore-Fans sind verärgert. Rian Johnson hat dazu einiges zu sagen.

22.12.2017

Das Wetter war zwar nicht besonders gut, aber das tat der guten Stimmung in Stonehenge keinen Abbruch. Es sei ein friedliches Fest gewesen, meinten die Veranstalter.

22.12.2017