Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Louvre Abu Dhabi öffnet Türen für Besucher

«Man ist wirklich stolz» Louvre Abu Dhabi öffnet Türen für Besucher

Zu der wohl spektakulärsten Museumseröffnung des Jahres bildeten sich lange Schlangen internationaler Gäste vor dem Louvre Abu Dhabi. Besucher zeigten sich beeindruckt von dem futuristischen Gebäude.

Nach mehr als zehn Jahren Plan- und Bauzeit ist der Louvre Abu Dhabi nun für Besucher geöffnet. 

Quelle: Benno Schwinghammer

Abu Dhabi. Unter regem Besucherinteresse hat der Louvre Abu Dhabi nach mehr als zehn Jahren Planungs- und Bauzeit seine Türen geöffnet. Zur wohl spektakulärsten Museumseröffnung des Jahres bildeten sich vor dem futuristischen Bau in dem Golfemirat am Samstag lange Schlangen internationaler Gäste.

Einige Besucher sagten, sie hätten zwei Stunden auf den Einlass gewartet. Die Tickets im Vorverkauf waren bereits vor dem Eröffnungstag weg.

Die ersten Gäste des Kunsttempels unter der 180 Meter langen Kuppel des französischen Stararchitekten Jean Nouvel zeigten sich beeindruckt von dem Gebäude. „Man ist wirklich stolz, wenn man sieht, dass das eigene Land so etwas schaffen kann“, sagte Abdulla Al Jaberi aus Abu Dhabi, der die hochkarätige Ausstellung mit seiner kunstbegeisterten Tochter besuchte. Ihm gefalle die moderne Architektur, die sich auf die Wurzeln der regionalen emiratischen Kultur beziehe.

Grafikdesignerin Hessa Ali Al Joker aus dem Nachbaremirat Dubai sagte, der Ort des Kunsthauses im Nahen Osten verändere ihre Eindrücke gegenüber Museumsbesuchen in Europa: „Jetzt kann ich Kunst mit meinem Spirit und in meiner Umgebung anschauen.“ Man müsse nicht mehr zwangsläufig nach Europa fliegen, um sich hochklassige Ausstellungen anzuschauen.

Der Louvre Abu Dhabi ist das erste Museum mit universellem Anspruch in der arabischen Welt. Auf mehr als 6000 Quadratmetern sollen hier die Geschichte der Menschheit erzählt und die Gemeinsamkeiten der Kulturen betont werden.

Das Projekt wurde im März 2007 zwischen Abu Dhabi und Frankreich besiegelt - die Scheichs bezahlten knapp eine Milliarde Euro für den Namen „Louvre“, Leihgaben und Expertise. Der Bau verzögerte sich aber um mehrere Jahre, die Eröffnung musste mehrfach verschoben werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Rest der Welt
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Zurück zur Groko - Ist das eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr