Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Mahana“: Drama mit harten, realistischen Sequenzen
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Mahana“: Drama mit harten, realistischen Sequenzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 05.09.2016
Anzeige
Berlin

Mit seinem Roman „Whale Rider“ eröffnet Witi Ihimaera eine Tür in die mythische Welt der Maori. Seine Verfilmung wurde zueinem der größten Kinohits aus Neuseeland. Nun kommt wieder eines von Ihimaeras Büchern auf die Leinwand, diesmal dreht sich alles um einen Maori-Familienclan in den 60er Jahren.

„Mahana - Eine Maori-Saga“ erzählt in harten, realistischen Sequenzen vom Schafe scheren, Land roden und Holz hacken, eingebettet in die grünen Hügel der Ostküste der Inseln. Alles ohne Hollywood-Schminke - Regisseur Lee Tamahori drehte zwar auch den Bond-Film „Stirb an einem anderen Tag“, schafft hier aber eine ausdrucksstarke Hommage an seine Heimat.

Mahana - Eine Maori-Saga, Neuseeland, Australien 2015, 103 Min., FSK o.A., von Lee Tamahori, mit Temuera Morrison, Akuhata Keefe, Nancy Brunning.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Star-Sopranistin Anna Netrebko begeistert mit ihrer Ausnahmestimme die Besucher in der voll besetzten Hamburger Laeiszhalle. Mit ihrem Tenor-Ehemann Yusif Eyvazov gestaltet die russische Primadonna Liebesarien und Duette.

30.08.2016

US-Superstar Beyoncé hat sich den Hauptpreis bei der Verleihung der MTV Video Music Awards gesichert. In der Nacht gewann sie mit ihrem Hit „Formation“ in der Hauptkategorie „Video des Jahres“.

29.08.2016

Einer der erfolgreichsten Musiker und Komponisten Mexikos, Juan Gabriel, ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Wie mexikanische Medien berichten, starb er in seinem Haus im kalifornischen Santa Monica.

29.08.2016
Anzeige