Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Mainz: Motivwagen verspotten Flüchtlingspolitik
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Mainz: Motivwagen verspotten Flüchtlingspolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 02.02.2016
Ein Motivwagen des Mainzer Carneval-Vereins (MCV) zeigt den russischen Präsidenten Wladimir Putin in martialischer Pose. Quelle: Fredrik von Erichsen
Anzeige
Mainz

Die Debatte über den Umgang mit Flüchtlingen ist auch Thema beim Mainzer Rosenmontagszug. Ein Schwerpunkt der heute vorgestellten Motivwagen ist der Streit um die Willkommenskultur.

Dabei wird CSU-Chef Horst Seehofer als Vogelscheuche dargestellt, die auf einem Acker Flüchtlinge verscheucht. „Burka-Alarm“ heißt ein Wagen, der die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner mit verhüllten Frauen zeigt.

Wagenbauer Dieter Wenger vom Mainzer Carneval-Verein (MCV) sagte, angesichts der vielen muslimischen Frauen in Deutschland sei die Zahl der Burka-Trägerinnen verschwindend gering. Klöckners Forderung nach einem Burka-Verbot sei daher „Populismus, was hier satirisch auf den Punkt gebracht werden soll“.


Mainzer Rosenmontagszug

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Film- und Theaterschauspieler Lars Eidinger („Tatort“, „Hamlet“) ist in der Jury der 66.

03.02.2016

Mevlut hat die falsche Frau geheiratet und wird trotzdem glücklich. Literatur-Nobelpreisträger Orhan Pamuk erzählt in seinem neuen Buch „Diese Fremdheit in mir“ die Geschichte einer großen Liebe - zu einer starken Frau und zu einer unglaublichen Stadt.

03.02.2016

„Mad Max“-Regisseur George Miller (70) übernimmt in diesem Jahr den Jury-Vorsitz des Filmfestivals von Cannes.

03.02.2016
Anzeige