Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Maria Furtwängler: Künftig nur noch ein „Tatort“ pro Jahr

Medien Maria Furtwängler: Künftig nur noch ein „Tatort“ pro Jahr

Die Schauspielerin Maria Furtwängler (46) will künftig nur noch in einem „Tatort“-Krimi pro Jahr vor der Kamera stehen.

Voriger Artikel
„Zauberflöte“ als Live-Animation an der Komischen Oper
Nächster Artikel
Britische Politikerin aus „Dschungelcamp“ geflogen

Maria Furtwängler will mehr Zeit für neue Projekte haben. Foto: Angelika Warmuth

Berlin. Die Schauspielerin Maria Furtwängler (46) will künftig nur noch in einem „Tatort“-Krimi pro Jahr vor der Kamera stehen.

„Ich habe mich entschlossen, in den nächsten zwei Jahren nur je eine "Tatort"-Folge pro Jahr zu drehen“, sagte Furtwängler in einem Gespräch mit der Programmzeitschrift „Hörzu“. „Aber ich bleibe dem "Tatort" weiter verbunden, denn ich mag meine Figur einfach zu gern, um sie ganz aufzugeben.“ Seit dem Jahr 2002 spielte Furtwängler 18 Mal die niedersächsische Ermittlerin Charlotte Lindholm.

Der NDR will anstelle von Furtwängler nun einen neuen Ermittler in Niedersachsen auf Gangsterjagd schicken. „Wir freuen uns, dass Maria Furtwängler angesichts ihrer vielen anderen Verpflichtungen auch künftig für einen "Tatort" zur Verfügung steht“, teilte der NDR auf Anfrage mit. „Über einen weiteren Niedersachsen-"Tatort" werden wir zu gegebener Zeit informieren.“ Der NDR hat derzeit mit Til Schweiger und Wotan Wilke Möhring ohnehin noch zwei andere neue Protagonisten in den Startlöchern, die auch bald im „Tatort“ ermitteln wollen.

Furtwängler will mehr Zeit für andere Projekte haben: zum Beispiel für einen Film, in dem sie die umstrittene Regisseurin Leni Riefenstahl (1902-2003) verkörpert. Im nächsten Jahr wird sie zudem im Theaterstück „Gerüchte ... Gerüchte ...“ ihr Bühnendebüt geben. Premiere ist am 13. Januar im Berliner Theater am Kurfürstendamm - für den Fernsehstar ein Novum: „Ich stehe erstmals auf der Bühne. Das fühlt sich ein bisschen an wie die Zeit vor meinem ersten Film.“

Der nächste „Tatort“ mit ihr ist ein Zweiteiler und wird am 9. und 16. Dezember ausgestrahlt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Rest der Welt
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Januar 2018 zu sehen!

Schwarz-Rot steht nach dem Sondierungsmarathon kurz vor dem Durchbruch. Sind Sie dafür?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr