Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Markus Lüpertz enthüllt Bronzeskulptur „Beethoven“
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Markus Lüpertz enthüllt Bronzeskulptur „Beethoven“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 19.12.2015
Der Künstler Markus Lüpertz in Leipzig neben seiner Bronzeskulptur, die dem Komponisten Ludwig van Beethoven gewidmet ist. Quelle: Hendrik Schmidt
Anzeige
Leipzig

Künstler Markus Lüpertz hat in Leipzig ein Denkmal für den Komponisten Ludwig van Beethoven (1770 - 1827) geschaffen.

Der Maler, Grafiker und Bildhauer Lüpertz enthüllte am Freitag vor dem Museum der bildenden Künste eine 2,74 Meter hohe Bronzestatue, die dem Komponisten gewidmet ist. Es sei das zweite Beethoven-Werk des 74 Jahre alten Künstlers, teilte das Museum mit. Es sei durch einen privaten Sammler ermöglicht worden. Eine weitere Skulptur stehe seit dem vergangenen Jahr in Beethovens Geburtsstadt Bonn.

Lüpertz beschäftige sich seit langem mit dem Werk von Max Klinger, dessen berühmte Beethoven-Skulptur im Museum der bildenden Künste steht, teilte das Museum weiter mit. In den kommenden zwei Jahren plane der Künstler, der unter anderem in Berlin und Düsseldorf lebt und arbeitet, weitere Beiträge für das Museum.


Museum der bildenden K�nste

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ende Februar werden die Oscars verliehen, Deutschland hat mit „Im Labyrinth des Schweigens“ die erste Hürde genommen. Mit acht weiteren Kandidaten ist das Drama dem „Auslands-Oscar“ ein Stück näher gerückt.

19.12.2015

Von Popstar Madonna bis Céline Dion: Edith Piaf verkörpert nach den Attentaten mehr denn je den Geist von Paris. Nicht nur zum 100. Geburtstag werden ihre Lieder in der ganzen Welt gesungen.

27.12.2015

Beim „Red Bull Soundclash“ stehen sich zwei Giganten des Deutschraps gegenüber: Sido gegen Haftbefehl, Chartstürmer gegen Gangster-Rapper. Die Essenz des Wortgefechts? Ein bisschen Spaß muss sein. Gerade im Hip-Hop.

18.12.2015
Anzeige