Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Merkel nimmt Weihnachtsbäume für das Kanzleramt entgegen
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Merkel nimmt Weihnachtsbäume für das Kanzleramt entgegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 23.11.2016
Angela Merkel nimmt den Weihnachtsbaum für den Ehrenhof des Kanzleramtes entgegen. Die Nordmanntanne stammt aus einem Privatgarten in Rheinland-Pfalz. Quelle: Rainer Jensen
Anzeige
Berlin

Beim Transport bereitete die Kanzlertanne noch Probleme, doch am Abend erstrahlte sie dann in voller Pracht. 

Im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Kanzleramtschef Peter Altmaier (beide CDU) und der Integrationsbeauftragten Aydan Özoguz (SPD) wurde der rund 15 Meter hohe und zwei Tonnen schwere Weihnachtsbaum im Ehrenhof des Kanzleramts offiziell übergeben.

Rund 6000 energiesparende Leuchtdioden schmücken in diesem Jahr die Kanzlertanne, wie ein Regierungssprecher erläuterte. Sie kommt aus einem Privatgarten in Rheinland-Pfalz. Zwei weitere, acht Meter große Weihnachtsbäume schmücken das Innere des Kanzleramts.

Die Tanne im Erdgeschoss des Hauses ist eine rund 15 Jahre alte Nordmanntanne aus Schleswig-Holstein. Sie ist geschmückt mit Lauscha-Glaskunst in Weiß-Rot-Silber, Plauener Spitzen und Leuchtdioden-Spitzkerzen. Der Baum vor der Kanzlergalerie ist 40 Jahre alt und stammt aus dem Saarland. Er trägt rote und goldfarbene Kugeln, Zapfen, Spansterne und wird ebenfalls mit Leuchtdioden beleuchtet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hilflose Opfer oder tödliche Verführerinnen? Das Städel Museum in Frankfurt taucht ein in alte Klischees und widmet dem Geschlechterkampf in der Kunst eine umfassende Ausstellung.

23.11.2016

St.Aus aller Welt haben Kinder in diesem Jahr bereits an den Nikolaus geschrieben - und warten nun auf seine Antwort: Beim Nikolauspostamt im saarländischen St.

23.11.2016

Es geht darum, die Erinnerung wachzuhalten. Das Schicksal von Anne Frank bewegt bis heute.

23.11.2016
Anzeige